Champions Cup Interview 2: Michael Kreil (Union Compact Freistadt)

27. Dezember 2017

Als österreichischer Meister macht sich Union Compact Freistadt auf den Weg nach Brettorf. Im Februar verteidigte die Mannschaft in Leonding ihren Hallentitel aus dem Vorjahr – und darf somit auch wieder am EFA Champions Cup teilnehmen. In der Defensive können die Freistädter auf ein echtes Abwehr-Bollwerk bauen – dazu zählt auch Michael Kreil.

 

TV Brettorf: Der Saisonstart in der Halle verlief nur holprig. Gegen Vöcklabruck und Kremsmünster gab es jeweils Niederlagen. Seitdem habt ihr sechs Siege aus sechs Spielen geholt und seid in der Tabelle auf Rang zwei geklettert. Habt ihr zu Weihnachten jetzt eure Topform erreicht?

Michael Kreil: Leider hat uns die Feldsaison in Summe bis Mitte Oktober eingespannt und so war die Vorbereitungszeit für die Halle doch sehr kurz. Der Saisonstart kam eine Woche zu früh und es setzte zwei verdiente Niederlagen, aber die gesamte Mannschaft hat die richtigen Lehren gezogen. Wir nähern uns langsam aber sicher unserem gewohnten Faustballspiel, welches wir für uns als Standard festgelegt haben. Bis zum EFA Champions Cup werden wir noch an den richtigen Stellschrauben drehen, um dann in Topform zu sein.


TV Brettorf: Wie sieht eure Vorbereitung im Hinblick auf den Champions Cup in Brettorf aus? Gibt es noch extra Trainingseinheiten?

Michael Kreil Wir haben bis 20.12 noch trainiert und haben dann eine Woche „Weihnachtsurlaub“, wobei die Woche individuell genutzt werden soll. Durch die großzügige Unterstützung der Stadtgemeinde Freistadt ist es uns möglich, trotz der Schulferien in der ersten Januarwoche normal zu trainieren. Wir wollten diese Woche unbedingt nutzen, sonst hätten wir nur noch ein gemeinsames Training vor dem EFA Champions Cup gehabt und wir waren der Meinung, das ist zu wenig. Zumindest von der Trainingsanzahl und der persönlichen Fitness wollen wir das Optimum für uns herausholen.


TV Brettorf: Gegen Halbfinalgegegner Pfungstadt habt ihr auch schon im Endspiel des Champion Cups in diesem Jahr gestanden und deutlich verloren. Wie stehen eure Chancen dieses Mal?

Michael Kreil: Im letzten Jahr waren die Voraussetzungen sicherlich andere und in dieser Zeit ist viel passiert. Bei beiden Mannschaften gab es Veränderungen in den Kadern – wobei wir Freistädter sicherlich eine einfachere Umstellung hatten wie unser Gegner. Das neue Angriffsduo bei Pfungstadt ist uns mit ihrer Spielweise gänzlich unbekannt, aber wir wollen uns nicht überraschen lassen und versuchen unser Spiel aufzuziehen. Wir erwarten ein Duell auf Augenhöhe, wobei sicherlich die Tagesform das Match entscheiden wird.


TV Brettorf: Und wer ist deiner Meinung nach das stärkste Team in Brettorf?

Michael Kreil: Ganz klar wir (lacht). Nein, Spaß bei Seite. Es treffen vier spielstarke Mannschaften aufeinander, bei dem jeder jeden schlagen kann. Sowohl Pfungstadt als auch Diepoldsau kennen wir schon aus diversen Matches der Vergangenheit, wohingegen Brettorf und deren Spielweise eher als „unbekannt“ eingestuft werden müssen. Brettorf kann vielleicht mit den Fans im Rücken und der eigenen Halle ein kleiner Vorteil unter den vier Mannschaften zugewiesen werden.
In Summe ist der Ausgang dieser Veranstaltung aber offen………
Wir freuen uns auf einen toll organisierten EFA Champions Cap mit vielen Zuschauern, da sich das Organisationstalent der Brettorfer bis nach Österreich herumgesprochen hat 😉.

Aktuelles aus dem Verein

EFA-Champions Cup Tag 2

13. Januar 2018

Spiel um Platz 3 SVD Diepoldsau-Schmitter – Union Compact Freistadt 4:0 (11:09 | 11:05 |11:03 | 11:06) Jean Andrioli  kann nur am Rand  das Spiel verfolgen – mit einem eingegipstsen rechten Arm. Der Schlagmann der Freistadter hatte sich am Freitagabend an der rechten Hand verletzt und trotzdem weitergespielt. Später stellte sich heraus, dass er sich

Mehr lesen…

EFA-Champions Cup Tag 1

12. Januar 2018

1. Halbfinale TSV Pfungstadt – Union Compact Freistadt 4:2 (11:6 | 09:11 | 04:11 | 11:6 | 11:6 | 11:5) In einem sehenswerten 90-minütigen Spiel boten sich beiden Teams einen sehr offenen Schlagabtausch. Immer wieder gab es spektakuläre Ballwechsel, für die von den 400 Zuschauern in der vollen Halle Szenenapplaus gespendet wurde. Satz eins bestimmten

Mehr lesen…

Brettorf freut sich auf EFA Champions Cup

11. Januar 2018

Es ist das erste Highlight des noch jungen Faustballjahres 2018: An diesem Freitag und Samstag 12./13. Januar treten in der Brettorfer Sporthalle am Bareler Weg die vier besten Männer-Vereinsmannschaften unter dem Hallendach gegeneinander an. Das Aufeinandertreffen zwischen den europäischen Faustball-Giganten verspricht große Spannung. Denn: Der Kampf um die europäische Krone im Final Four scheint offen

Mehr lesen…

1. BL Nord Frauen | Halle 2017/18

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com