DM-Interview 12: Kim Niemann (TSV Gärtringen)

8. August 2017

Als Vizemeister im Süden hat sich der TSV Gärtringen für die Brettorfer DM qualifiziert. Das Team, überwiegend noch aus U16-Spielerinnen bestehend, will nun den Landkreis Oldenburg unsicher machen. Im Angriff kann der TSV dabei seit Jahren auf Angreiferin Kim Niemann vertrauen, die in den letzten Jahren auch schon zum festen Bestandteil des Bundesligateams zählte.

TV Brettorf: Herzlichen Glückwunsch zur Qualifikation. Im Süden ist es im Kampf um die DM-Tickets traditionell eine umkämpfte und knappe Angelegenheit. Wie lief die Meisterschaft und wie überrascht seid ihr, dass ihr es als junges Team geschafft habt. Mit welchen Zielen fahrt ihr nach Brettorf?

Kim Niemann: Erstmal Danke für die Glückwünsche. Wir haben bei der Süddeutschen eine starke mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt und waren in den entscheidenden Momenten mit voller Konzentration auf dem Platz.
Da wir die ganze Saison über fast immer mit einem unterschiedlichen Kader auf die Spieltage gefahren sind, waren die Erwartungen auch nicht allzu hoch für die Süddeutsche,wobei wir eine DM-Teilnahme im möglichen Bereich gesehen haben,weshalb die Freude auch sehr groß war. Die Süddeutsche haben wir ohne unsere Angabenschlägerin bestritten,was das Team aber sehr gut kompensiert hat und es fast nicht aufgefallen ist.
Da wir mit einem Altersdurchschnitt von 14,4 Jahren vermutlich die jüngste Mannschaft stellen, können wir ganz entspannt und ohne Druck aufspielen und zeigen was wir können. Da wir gleich in der Vorrunde auf Leverkusen und Pfungstadt, die für mich zu den Medaillenkandidaten zählen, treffen wird es schwer werden, in die Endrunde einzuziehen. Letztendlich wird die Tagesform entscheiden.


TV Brettorf: Vom 13. bis 18. August reist ihr mit einem Teil eurer Faustballabteilung in ein Trainingslager nach Österreich. Mit der Union Reichenthal verbindet euch seit Jahren eine enge Freundschaft. Wann und wie ist diese zustande gekommen – und was ist in Österreich geplant?

Kim Niemann: Entstanden ist diese Freundschaft durch ein Schulprojekt zur Weltmeisterschaft 2011 in Österreich von Klemens Kronsteiner. Die Gewinnerklasse bekam eine Reise in das Land des Weltmeisters geschenkt, finanziert durch den österreichischen Staat. Nach vielen Gesprächen, stand es fest,dass die Klasse der Hauptschule Reichenthal 2012 zu uns kommen wird.
Nach einer tollen Woche, haben die Reichenthaler uns angebotenen, dass wir mal zu ihnen kommen können und so fahren wir seit 2013 jährlich ins Trainingslager zu ihnen.
Morgens steht immer Training auf dem Plan und mittags werden immer Freizeitaktivitäten,wie z.B. Kanu fahren oder Klettern durchgeführt. Abschluss ist Freitags dann immer mit einem gemeinsamen Turnier.


TV Brettorf: Bis zur DM ist es jetzt nur noch einen Monat. Sind die Planungen zur Reise bereits angelaufen? Was habt ihr bereits geplant?

Kim Niemann: Ja,unser Hotel ist schon gebucht und der Mannschaftsbus fehlt uns noch. Die Trainingstermine wurden auch schon abgefragt, was eher schwierig war,da einige noch in Urlaub fahren,da unsere Sommerferien ja bis zur DM gehen.

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview 15: Dennis Beier (TuS Dahlbruch)

17. August 2017

Ein völlig neues Terrain betritt im September Dennis Beier mit dem TuS Dahlbruch. Durch den zweiten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Leverkusen qualifizierte sich die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen erstmals für eine DM in der männlichen U18. TV Brettorf: Wir gratulieren zur DM-Qualifikation. Hattet ihr vor der Norddeutschen damit gerechnet, das Ticket für Brettorf zu

Mehr lesen…

U12-Mannschaften schaffen DM-Qualifikation

17. August 2017

Gleich im Doppelpack fährt die Brettorfer U12 Anfang September zu den Deutschen Meisterschaften in Waibstadt. Bei den Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Wangersen qualifizierte sich die männliche U12 mit dem zweiten und die U12-Mädchen mit dem fünften Platz. Männliche U12 mit Vizemeisterschaft Die männliche Jugend, trainiert und betreut von Erik Hollmann und Moritz Cording machte

Mehr lesen…

DM-Interview 14: Merle Bremer (TV Jahn Schneverdingen)

15. August 2017

Doppelt Bronze gab es für die weibliche U18 des TV Jahn Schneverdingen bei den letzten beiden Deutschen Meisterschaften. Sowohl auf dem Feld in Bardowick, als auch in der Halle in Pfungstadt gewannen die Heidschnucken die Bronzemedaille im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Pfungstadt. Wichtiger Bestandteil des Teams ist Merle Bremer, die in der

Mehr lesen…