Reha-Sport im Kursangebot

Reha-Sport Brettorf
6. Januar 2017

Der TV Brettorf startet mit dem „Rehabilitationssport“ ein neues Angebot. Trainerin ist Corinna Schütte. Sie stellte zusammen mit Vorsitzendem Helmut Koletzek und der stellvertretenden Vorsitzenden Karin Poppen das neue Vereinsangebot jetzt vor.
Schütte hatte die Idee für das Angebot gehabt. Sie machte die Ausbildung zur Trainerin Rehabilitation für Wirbelsäulen-Erkrankungen/Osteoporose (Übungsleiter B-Lizenz) und kümmerte sich auch um den Antrag für das Institutionskennzeichen, das eine Abrechnung über die Krankenkassen ermöglicht. „Diese Initiative haben wir als Verein natürlich sehr begrüßt“, meinte Karin Poppen.
Bei der Rehabilitations-Maßnahme handelt es sich um ein Kassenangebot, das über 18 Monate mit maximal 50 Anwendungen läuft. Den genauen Zeitraum und die Intensität bestimmt jeder selber. Die Rehabilitationsmaßnahme wird dabei nur einmal von der Krankenkasse verschrieben.

„Es liegt also an einem selber, das Beste aus diesem Angebot zu machen. Die Hilfe und Begleitung in den Kurseinheiten kommt dabei von mir“, so Schütte.

Zunächst ist angedacht, im Januar mit einer 15er-Gruppe zu beginnen. Termine gibt es in der Woche zweimal. Einmal montags von 8 bis 9 Uhr in der Sporthalle Brettorf und donnerstags von 16 bis 17 Uhr in der Turnhalle in Neerstedt. „Ich hoffe, dass durch die beiden unterschiedlichen Termine auch Berufstätige die Möglichkeit zur Teilnahme haben“, meinte die Trainerin.
Ziel des Rehabilitationssports sei je nach Ursache der Rückenerkrankung Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, wieder Selbstvertrauen aufzubauen und eine Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. „Letztendlich steht aber auch dahinter, die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und Sport lebensbegleitend zu betreiben“, stellte Corinna Schütte heraus.
Einen Antrag auf Rehabilitationssport (Verordnung 56) gibt es direkt beim Arzt, der dann die Trainingseinheiten verordnet. Der Antrag wird zur Krankenkasse geschickt. Die Kursgebühr wird vom Kostenträger übernommen.
Anmeldung/Info: Corinna Schütte, Telefon   04432/912137.

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview 9: Marc Löwe (NLV Vaihingen)

27. Juli 2017

Seit Sonntag ist der NLV Vaihingen in der männlichen U18 für die Deutsche Meisterschaft in Brettorf qualifiziert. Bei den Süddeutschen-Meisterschaften löste der NLV mit Platz zwei das Ticket nach Niedersachsen. Maßgeblichen Anteil daran hatte Angreifer Marc Löwe, frischgebackener U18-Europameister. TV Brettorf: Herzlichen Glückwunsch zur geschafften Qualifikation. Beschreibe für uns doch einmal den Verlauf der Meisterschaft,

Mehr lesen…

Deutschland holt Gold: Der World Games-Rückblick

27. Juli 2017

Für den Internationalen Faustballverband war Sönke Spile bei den World Games 2017 in Breslau – und erlebte das spektakuläre Finale des deutschen Teams gegen die Schweiz hautnah am Spielfeldrand mit. Als Edelfan sahen viele TV-Zuschauer auch den ehemaligen Brettorfer Trainer Ralf Kreye, der auf der Tribüne für mächtig Stimmung sorgte. Hier ein kleiner Rückblick auf

Mehr lesen…

DM-Interview 8: Pia Martens (TSV Wiemersdorf)

25. Juli 2017

Bereits in den letzten beiden Jahren gehörte die weibliche U18 des TSV Wiemersdorf zu den Teilnehmern der Feld-Deutschen. Auch für Brettorf hat sich die Mannschaft aus Schleswig-Holstein qualifiziert – und das ungeschlagen bei den Ostdeutschen Meisterschaften. Wir haben mit Angreiferin Pia Martens über ihr Team und die Ziele im September gesprochen. TV Brettorf: Die Ostdeutschen

Mehr lesen…