1. Herren

 

Was für eine spektakuläre vergangene Hallensaison der 1. Herren: Mit dem Ziel „Klassenerhalt“ in die Saison gestartet, kassierten wir – nach einem Auftaktsieg gegen den SV Moslesfehn – drei Niederlagen. Mit viel Einsatz und Ehrgeiz kämpften wir uns dann aber in die weiteren Begegnungen und ergatterten uns mit Rang zwei einen Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Mannheim. Mit einem Altersdurchschnitt von nicht einmal 22 Jahren hatten uns das in der gesamten Bundesrepublik wohl nur die wenigsten zugetraut. Hier kann man wohl schon von einer großartigen Leistung sprechen.

Nach dem etwas holprigen Saisonstart und nur zwei Punkten aus den ersten vier Spielen fingen wir uns im weiteren Verlauf der Saison und spielten ab dem neunten Spieltag im oberen Tabellendrittel mit. Insgesamt waren viele lange und spannende Spiele dabei, die nicht nur postiv für uns endeten. Nachdem schon früh klar war, dass der Ahlhorner SV die Deutsche Meisterschaft der Männer mit dem ersten Platz der Bundesliga Nord bereist, wurde der zweite und dritte Platz um so mehr umkämpft. Die Entscheidung fiel erst am letzten Spieltag der Saison. Am Spieltag zuvor hatten wir uns mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten vom TSV Hagen 1860 eine gute Ausgangslage verschafft, benötigten in Berlin aber dennoch zwei weitere Punkte. Mit einem 5:2-Sieg gegen den zu diesem Zeitpunkt amtierenden Deutschen Meister VfK Berlin schafften wir es letztendlich, uns als Vizemeister der Nordliga für die nationalen Titelkämpfe zu qualifizieren.

Was für ein Erfolg für uns und unseren tollen Fans! Wir als Mannschaft, konnten und durften uns nun mit viel Vorfreude auf eine Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft in Mannheim vorbereiten. Mit den Fans im Rücken, die uns während der Saison schon kräftig unterstützt hatten, wäre es dort sogar fast zu einer Sensation gekommen. Gegen den Gastgeber und favorisierten TV Käfertal gaben wir auch bei zwischenzeitlichen Satzrückständen nicht auf und gewannen die ersten beiden Durchgänge, hatten im dritten dann sogar einen Matchball. Am Ende war es vielleicht auch ein wenig die Erfahrung, die für Käfertal den Ausschlag gab. Nur ganz knapp verpassten wir somit den Einzug in das Halbfinale dieser Deutschen Meisterschaft. Trotz der Niederlagen konnten an diesem DM-Samstag aber alle Zuschauer in der Halle und im Livestream sehen, was in uns steckt und was in der Zukunft vielleicht möglich sein kann.

Personelle Veränderungen wird es zur kommenden Feldsaison keine geben. Wie schon in der Halle werden Malte Hollmann, Hauke Rykena, Vincent Neu (Angriff), Timo Kläner, Hauke Spille, Tom Hartung und Marcel Osterloh (Abwehr/Zuspiel) in die Saison starten. Trotzdem ist zu erwarten, dass die Saison auf dem Rasen anders verlaufen wird, als in der Halle. Die Konkurrenz ist stark, bereits nach den ersten sieben Spielen entscheidet sich, wer in der Siegerrunde um die zwei DM-Plätze spielt und wer um den Klassenerhalt kämpfen muss.

Unser Ziel ist es, sich am Ende der Saison einen Platz in der Mitte der Tabelle zu sichern. In der Hinrunde haben wir zudem vier Heimspiele, dazu die Auswärtspartie in Moslesfehn. Also, mit eurer Unterstützung – da sind wir uns sicher – können wir das gemeinsam schaffen!

Eure 1. Herren


1. Bundesliga Nord Männer | Heimspieltage Hinrunde

Samstag 04. Mai 2019, 16.00 Uhr = TV Brettorf – Berliner TS

Sonntag 12. Mai 2019, 11.00 Uhr = TV Brettorf – TSV Hagen 1860

Samstag 18. Mai 2019, 16.00 Uhr = TV Brettorf – VfK 1901 Berlin

Freitag 24. Mai 2019, 19.00 Uhr = TV Brettorf – Ahlhorner SV

Kader Feld 2019

1 = Timo Kläner
2 = Hauke Rykena
3 = Tom Hartung
4 = Marcel Osterloh
6 = Hauke Spille
9 = Vincent Neu
10 = Malte Hollmann

Trainer
Klaus Tabke


Erfolge

Deutscher Meister
Halle 2003
Feld 2004

2. Platz
Feld 2002
Halle 2004
Halle 2005
Feld 2005
Halle 2006
Feld 2011
Halle 2012
Halle 2013

3. Platz
Halle 2002
Feld 2003
Halle 2015
Halle 2016
Halle 2017
Halle 2018


Sponsoren

Garms-Baustoffe

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com