1. Herren | 1. Bundesliga Nord | Feld 2018

1. Mai 2018

Was für eine Saison! Die letzte Spielzeit unter dem Hallendach war für alle Beteiligten eine großes Ereignis: Nicht nur der Gewinn der DM-Bronzemedaille, sondern auch die Silbermedaille beim Champions Cup in eigener Halle. Nachdem die letzte Feldsaison eher durchwachsen verlief und mit dem fünften Platz abgeschlossen werden konnte, wurden die Ziele zur Hallensaison durch die Rückkehr von Hauptangreifer Tobias Kläner wieder nach oben geschraubt. Die DM-Teilnahme in Mannheim, am besten mit dem ersten Platz der Nordstaffel und der Finaleinzug beim Champions Cup unter eigenem Dach waren die Ziele.

Es lief bis Mitte Januar alles wie am Schnürchen – keine Niederlage bis zum Treffen der vier besten Teams Europas. Hier erlebten wir dann – mit den Fans im Rücken – gegen Diepoldsau nach 0:2-Satzrückstand ein echtes Comeback und gewannen noch mit 4:2 (7:11, 9:11, 11:6, 11:7, 11:4, 11:7). Im Endspiel am Samstagnachmittag trafen wir auf den TSV Pfungstadt um Nationalangreifer Steve Schmutzler. Es war ein Duell auf Augenhöhe, das Finale in der beinahe ausverkauften Halle war das, was viele sich vorher davon versprochen hatten. Ein Spiel auf höchstem Niveau, dramatisch und immer spannend. Am Ende gewann Titelverteidiger Pfungstadt, die in den entscheidenden Momenten etwas abgeklärter agierten. Von da an war der „Wurm“ drin. Mit nur noch knappen Siegen oder deutlichen Niederlagen gegen Berlin und Ahlhorn rutschten wir auf den zweiten Tabellenplatz ab.

Mehr als 60 Brettorfer folgten uns dann zur DM nach Mannheim. Wir gingen hochmotiviert in die Gruppe gegen den Gastgeber TV 1880 Käfertal und den TV Schweinfurt-Oberndorf. Unser Ziel: der Einzug ins Halbfinale. Gegen Gastgeber Käfertal, der bereits einen Sieg gegen Oberndorf im Rücken hatte, mussten wir uns in einer Partie mit Spielunterbrechung, zweifachem Balltausch und packenden Duellen auf dem Feld und auf der Tribüne knapp geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegenOberndorf ging es um alles, wir wussten: Nur der Gewinner zieht ins Halbfinale ein. Es war ein Krimi! Wir drehten einen 0:2 Satzrückstand und zogen unter großem Jubel ins Halbfinale ein. Hier war es gegen den Goldmedaillen-Gewinner aus der Feldsaison eine klare Angelegenheit und wir verloren 0:3. Im Spiel um Bronze kam es dann zum Derby gegen den Ahlhorner SV – wir setzten uns mit 3:1 durch. Die ganze Mannschaft bedankt sich noch einmal bei den zahlreichen Fans, die uns die ganze Saison über unterstützt haben. In den entscheidenden Momenten macht es eine Menge aus, von den Zuschauern immer wieder angefeuert zu werden.

Zur Feldsaison werden die Karten im Team wieder neu gemischt. Durch die Rücktritt von Tim Lemke,  der sich auf den Job als U18-Nationaltrainer konzentrieren möchte und  die von Timo und Tobi Kläner eingelegte Pause, sind gleich drei Plätze im Team frei geworden. Für die Funktion als Trainer hat sich Klaus Tabke bereiterklärt. Im Angriff wird Malte Hollmann von Vincent Neu und Hauke Rykena unterstützt. Die Abwehr setzt sich aus dem U18 Welt- und Europameister Hauke Spille, sowie Tom Hartung, Marcel Osterloh und Moritz Cording zusammen. Durch die personelle Veränderung ist das Ziel ganz klar der Klassenerhalt. Am meisten Hoffnung, wichtige Siege einzufahren, haben wir auf der eigenen Sportanlage am Bareler Weg. Denn was mit unseren Fans im Rücken möglich ist, haben wir in der Hallensaison erst wieder gespürt…

Eure 1. Herren

Kader Feld 2018
2 = Hauke Rykena
3 = Tom Hartung
4 = Marcel Osterloh
6 = Hauke Spille
7 = Moritz Cording
10 = Malte Hollmann

Trainer
Klaus Tabke

Aktuelles aus dem Verein

DM’22: Was für ein Faustball-Fest!

30. August 2022

Diese Ehrenrunde am Sonntagabend war so verdient, und sie war so imposant: Eine fast nicht enden wollende Schlange von Jung und Alt,  Mädchen und Jungen, Frauen und Männern,  in roten und grünen Shirts lief einmal rund um den Centercourt und ließ sich feiern. Es waren mehr als 300 Helferinnen und Helfer, die die Deutschen Meisterschaften

Mehr lesen…

DM’22: Diese Männer-Teams kämpfen um den Titel

25. August 2022

Schafft der TSV Hagen 1860 die dritte DM-Finalteilnahme in Folge? Wie präsentiert sich DM-Gastgeber TV Brettorf auf heimischer Anlage? Beenden Sascha Zaebe und Lukas Schubert ihre Karriere beim VfK Berlin mit einer DM-Medaille? Und setzt der TSV Pfungstadt seine Titelserie fort? Antworten auf diese und viele weitere Fragen im Vorfeld gibt es am Samstag und

Mehr lesen…

DM’22 in Brettorf: Das sind die Teams der Frauen

23. August 2022

Auf 2021 folgt 2022: Wie schon vor einem Jahr steigt die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen Ende August in Brettorf. Bei den Frauen gleicht dabei alles den nationalen Titelkämpfen von 2021. Mit Titelverteidiger TV Jahn Schneverdingen, Ahlhorner SV, TSV Dennach, TV Segnitz, TSV Calw und Gastgeber TV Brettorf nehmen genau die sechs Mannschaften teil,

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com