12. Brettorfer Mini Masters ein echtes Erlebnis

25. März 2018

Großer Trubel herrschte den gesamten 18. März über in der Brettorfer Sporthalle. Der jüngste Faustballnachwuchs der U 8 und U 10 spielte bei den 12. Brettorfer Mini Masters groß auf. Insgesamt 21 Mannschaften waren der Einladung des TV Brettorf in die Halle am Bareler Weg gefolgt. „In den vergangenen Jahren waren es immer ein paar mehr Teilnehmer, aber das erste Ferienwochenende hat für die eine oder andere Absage gesorgt“, sagte Moritz Cording.

Der Brettorfer Jugendspieler hatte gemeinsam mit dem Jugendrat des TV Brettorf die Mini Masters auf die Beine gestellt – ein Turnier von der Jugend für die Minis also. „Wir sind mit dem Jugendrat im Januar mit den Vorbereitungen gestartet. Zum Turnier hatten wir dann noch die Unterstützung von der A- und B-Jugend, die während der Spiele als Schiedsrichter oder Helfer in der Spielecke eingesetzt wurden“, sagte Cording.

Für viele das erste Turnier

Vollen Einsatz zeigte auch Tjade Nordbrock. (Für mehr Bilder auf das Bild klicken!)

Sportlich konnte sich die Leistung der jüngsten Faustballer sehen lassen. Viele packende Ballwechsel wurden von den Eltern und Zuschauern mit jeder Menge Applaus gewürdigt. Für Thore vom TV Brettorf war es mit seinen fünf Jahren das erste richtige Turnier. „Ich habe vor ein paar Monaten angefangen zu spielen“, erzählte er stolz. Am Wochenende zuvor war er mit seinen Eltern und seinem Bruder Ole noch bei den Deutschen Meisterschaften der Männer als Zuschauer gewesen – jetzt durfte der faustballbegeisterte Steppke selbst gegen den Ball schlagen.

Mit Erfolg, denn mit seinem Team, dem TV Brettorf II, schaffte er es in der U 8 bis ins Halbfinale. Hier war dann gegen den späteren Sieger aus Essel Endstation, das Spiel um Platz drei ging gegen den TV Brettorf I mit 17:23 verloren. Traurig war Thore aber keineswegs. „Es macht richtig viel Spaß“, sagte er, kurz nachdem er einen Ball ganz im Stile seines Idols, Nationalangreifer Patrick Thomas, über die Leine in das gegnerische Feld befördert hatte. Gewinner waren bei den Mini Masters am Ende sowieso alle. Für jeden Teilnehmer gab es bei der Siegerehrung eine Medaille, für die Teams auf dem Podest zusätzlich einen Pokal.

Männliche U10 gewinnt

Den sicherte sich in der weiblichen U 8 der Ahlhorner SV mit einem 27:13 gegen den Wardenburger TV. In der männlichen U 8 gewann der TSV Essel vor dem TV Jahn Walsrode und den beiden Brettorfer Teams. In der Altersklasse der weiblichen U 10 setzte sich der Ahlhorner SV I durch. Im Finale gewann das Team aus der Gemeinde Großenkneten 14:11 gegen den Wardenburger TV. Platz drei holte sich Brettorf mit einem 20:18 gegen den ASV II.

Zum Team der Blau-Weißen gehörte auch die neunjährige Stavrouka. „In einer Mannschaft zu spielen, macht richtig viel Spaß“, sagte sie und jubelte dann mit der Medaille um den Hals. In der männlichen U 10 gewann das Gastgeberteam aus Brettorf. Im Finale setzte sich die Mannschaft mit 24:13 gegen den ASV durch. „Es hat alles geklappt, und die Kinder hatten viel Spaß. Das ist für uns das Wichtigste“, sagte Moritz Cording. Die Chancen stehen also gut, dass Stavrouka, Thore und die anderen Minis im nächsten Jahr wieder für tolle Ballwechsel in der Brettorfer Sporthalle sorgen werden.

Aktuelles aus dem Verein

Gutes Resultat für TVB-Frauen bei Bundesliga-Laufchallenge

11. März 2021

Anstatt um Punkte auf dem Faustballfeld zu kämpfen, sind sie in den vergangenen zehn Wochen gelaufen, gelaufen und gelaufen: Am Sonntag ist die Laufchallenge der Bundesliga-Faustballerinnen zu Ende gegangen. Nach Absage der Hallensaison hatten auf Initiative von Nationalspielerin Hinrike Seitz (TV Jahn Schneverdingen) 16 der 18 Mannschaften der 1. Bundesliga Nord und Süd der Frauen

Mehr lesen…

Wir lieben Sport

Corona-Hygiene-Konzept

10. März 2021

Hygiene-Konzept  (Stand 10.03.2021) Einverständnis Corona-Regeln Eltern (Stand 10.03.2021) Einverständnis Corona-Regeln Erwachsene (Stand 10.03.2021) Anwesenheitsliste  

Übungskatalog – extra für die Senioren vom TVB

16. Februar 2021

Die Teilnehmer/innen der Hockergymnastikgruppe und der Gruppe „Ältere Generation“ erhalten in  diesen Tagen Kataloge mit vielen Anregungen für Übungen für zu Hause. Um dem Verlust von Muskelkraft und Beweglichkeit der Senioren in der aktuellen Zeit vorzubeugen, haben die Übungsleiterinnen Erika Lux und Inge Ellinghusen in Zusammenarbeit mit Karin Bode viele einzelne Übungen fotografiert. Von Erika

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com