2. Herren steckt im Abstiegskampf

4. Juli 2017

Mit gemischten Gefühlen ging das vergangene Wochenende für die Bundesligateams des TV Brettorf vorüber. Während die 1. Damen mit gleich zwei Siegen ihren fünften Tabellenplatz untermauerte, gab es für die 1. Herren auf ihrer Berlin-Reise einen Sieg und eine Niederlage – der Klassenerhalt ist damit aber geschafft. Brenzlig wird es dagegen für die 2. Herren. Mit zwei Pleiten gegen die Tabellenschlusslichter Armstorf und Empelde gerät die Mannschaft von Andreas Hirsch mehr und mehr in den Abstiegsstrudel.

1. Damen siegt doppelt

Am stärksten der TVB-Bundesligamannschaften präsentiert sich aktuell die 1. Damen. In Hammah präsentierte sich die Mannschaft von Beginn an hellwach, wusste sowohl gegen den gastgebenden MTV (12:10, 11:7, 11:8), als auch gegen Tabellennachbarn TSV Schülp zu bestehen (11:9, 11:9, 11:9). In den engen Satzverläufen bewiesen die Schwarz-Weißen zudem, dass sie nun, anders als noch in der vergangenen und zu Beginn der diesjährigen Spielzeit, auch die knappen Duelle für sich entscheiden können. In der Tabelle untermauerte das Team von Trainerin Rieke Buck seine Position hinter den vier Spitzenteams aus Ahlhorn, Schnverdingen, Kellinghusen und Moslesfehn. 14:14 Punkte nach sieben Spieltagen sind eine mehr als ordentliche Ausbeute, die mit Begegnungen gegen Leverkusen und Ohligs am letzten Spieltag noch weiter verbessert werden kann.

1. Herren schafft Klassenerhalt

Den Klassenerhalt sicher hat die 1. Herren des TV Brettorf. Die Berlin-Reise entpuppte sich dabei wie im Vorfeld erwartet. Gegen den VfK Berlin am Samstag, bei dem ohne den verletzten Sebastian Kögel die Hauptlast im Angriff auf den Schultern von Lukas Schubert lag, hatten die Schwarz-Weißen keine Chance (7:11, 5:11, 3:11, 10:12, 11:8, 8:11). Coach Tim Lemke setzte in der Begegnung dabei auf die Jugend. Hauke Rykena & Ersatz-Kapitän Malte Hollmann, dazu Hauke Spille, Tom Hartung, Marcel Osterloh und Erik Hollmann setzte der Übungsleiter ein. Einen Tag später folgte aber der so wichtige Sieg gegen die Berliner Turnerschaft. Dabei geriet der TVB, auch bedingt durch viele Eigenfehler, in einen 1:2-Satzrückstand. Danach steigerte sich das junge Team aber, holte vier Sätze in Folge und machte damit den Klassenerhalt perfekt (8:11, 11:9, 3:11, 11:7, 11:5, 11:6, 11:6).

2. Herren rutscht auf Abstiegsplatz

Davon kann die 2. Herren aktuell nur träumen. Bereits vor dem Spieltag war die Ausgangslage alles andere als gut – nach den Begegnungen gegen den TuS Empelde und den SV Armstorf steckt der TVB nun mittendrin im Abstiegssumpf. Gerade die Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht aus Empelde schmerzte. Zumal der TVB II mit 2:0 in Front lag, ehe die Begegnung noch aus der Hand gegeben wurde (11:7, 11:9, 8:11, 9:11, 9:11). Gegen den SV Armstorf zeigte das Hirsch-Team nochmal sein Kämpferherz, erzwang nach Rückstand den Entscheidungssatz. Hier fehlte dann die nötige Kraft zum Sieg (11:9, 11:13, 9:11, 11:9, 7:11). In der Tabelle rutschen die Brettorfer auf einen Abstiegsplatz ab. Am kommenden Wochenende empfängt das Team auf eigener Anlage den Leichlinger TV (2. Platz) und MTV Vorsfelde (3. Platz). Die Aufgaben werden auf jeden Fall nicht leichter…

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

DM-Serie: Die männliche U18 und der DM-Triumph 2017

22. Juli 2021

“Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben”. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

DM-Interview mit Helen Gernet: “Wir kämpfen, gewinnen und verlieren gemeinsam”

20. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Den Auftakt macht Helen Gernet vom TV Segnitz. Frage: Helen, herzlichen Glückwunsch zur DM-Qualifikation. Wie groß ist die Freude, dass es wieder mit der DM-Qualifikation geklappt hat?

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com