Bundesliga-Männer kämpfen um Klassenerhalt

22. Juni 2018

Die Hinrunde der Feld-Bundesligasaison 2018 ist vorbei – und ab jetzt spielen die insgesamt acht Bundesligisten in zwei Hälften. In den Play-Offs, der sogenannten Meisterrunden geht es für die Top4 der Liga um die DM-Tickets. Die vier weiteren Mannschaften treffen Jeder-gegen-Jeden im Kampf um den Klassenerhalt aufeinander.

Fast hätten die Brettorfer Männer, trotz ihres jungen Durchschnittsalters, noch den Sprung in die Top4 der Liga geschafft. Am Ende fehlten der Mannschaft von Trainer Klaus Tabke aber zwei Sätze gegenüber Landkreis-Rivale Ahlhorner SV. So starten die Schwarz-Weißen mit Tabellenplatz fünf in die Rückrunde – und haben eine starke Serie im Rücken.

Verpatzter Saisonstart

Der Saisonstart verlief nicht optimal – zumal die Gegner eine echte Herausforderung waren. Gegen den DM-Vorjahresfinalisten startete Brettorf auf eigener Anlage in die neue Saison – lieferte hier zwar eine ordentliche Vorstellung ab – verpasste es aber, im entscheidenen Moment zu punkten und gab trotz zwischenzeitlicher Führung in den einzelnenen Durchgängen die Führung noch ab. Auch beim TSV Hagen 1860 und den VfK Berlin schafften es Malte Hollmann und Co. nicht auf die Siegerstraße. Gerade die 0:5-Klatsche gegen den amtierenden Deutschen Meister aus der Hauptstadt schmerzte. Im Derby beim Ahlhorner SV ließ das Tabke-Team dann aber bereits aufhorchen. Bei der 2:5-Niederlage präsentierte sich Brettorf häufig auf Augenhöhe mit dem Ausrichter dieser Feld-DM und hätte auch gut und gerne ein, zwei Sätze mehr gewinnen können.

Knoten gegen Kellinghusen geplatzt

Keine 24 Stunden später kam dann die umjubelte Wende. Nach dem Derby am Samstag gastierte am Sonntagnachmittag der VfL Kellinghusen in der Gemeinde Dötlingen. Die Schleswig-Holsteiner reisten als ungeschlagener Tabellenführer an, hatten am ersten Spieltag sogar den VfK Berlin in die Knie gezwungen. Gegen den TVB ging Kellinghusen zwei Mal in Satzführung – doch beide Male schlugen die Hausherren, angefeuert von den eigenen Fans, zurück. Am Ende setzte sich der Tabellenvorletzte aus Brettorf mit 5:4 durch und jubelte gemeinsam mit den Fans: der Knoten war geplatzt. Richtig stark war dann der Auftritt beim TK Hannover. Den Konkurrent im Abstiegskampf schlug Brettorf glatt in fünf Sätzen und zog damit auch in der Tabelle an den Landeshauptstädtern vorbei. Am vergangenen Wochenende feierte der TV Brettorf gegen den Leichlinger TV dann den dritten Saisonsieg in Folge (5:1) und kletterte zum Abschluss der Hinrunde in der Tabelle auf den fünften Rang – nur zwei Sätze getrennt vom Ahlhorner SV auf Platz vier.

Play-Downs zweimal in Brettorf

Im Austausch: Das Linienrichter-Duo Uwe Gottschalk & Timo Kläner

Somit geht es für die Mannschaft von Klaus Tabke in den kommenden Wochenenden um den Klassenerhalt. Hierfür haben sich Malte Hollmann, Vincent Neu, Hauke Rykena, Hauke Spille, Tom Hartung, Marcel Osterloh und Moritz Cording bereits eine hervorragende Ausgangssition erkämpft. Doch an die drei Siege zuletzt müssen sie nun auch weiter anknüpfen. Am Samstag, 23. Juni, gastieren die Schwarz-Weißen in Leverkusen zum Duell mit dem Leichlinger TV. Am Samstag, 30. Juni, geht es dann auf eigener Anlage gegen den TK Hannover weiter. Abgeschlossen wird die Saison gegen den TSV Hagen 1860 (Sonntag, 22. Juli – 11 Uhr).

Aktuelles aus dem Verein

Bundesliga-Endstand: Alle DM-Tickets vergeben

24. Juli 2021

Wer qualifiziert sich für die DM der Männer und Frauen in Brettorf? Diese Frage stellte sich wie in jedem Jahr. Rund einen Monat vor den nationaletn Titelkämpfen sind nun alle DM-Tickets vergeben. Wer am 28./29. August in Brettorf aufschlagen wird? Hier gibt es die Antworten! Männer 1. Bundesliga Nord Auch wenn es am Spieltag der

Mehr lesen…

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com