DM: Männliche U18 holt Platz sechs

23. September 2020

Mit Platz sechs sind die U18-Faustballer des TV Brettorf von der Deutschen Meisterschaft in Hohenlockstedt zurückgekehrt. Zwar gelang dem Team von Benno Schwarze der Einzug in die Endrunde am Sonntag – hier musste sich der TVB dann aber gegen die Konkurrenz geschlagen geben.

Als Nachrücker hatte sich die Brettorfer Mannschaft nachträglich für die eigentlich in der Hallensaison geplanten DM qualifiziert. Coach Schwarze stellte im Laufe der vergangenen Wochen dabei einen Kader aus Spielern der U18 und U16 zusammen, der den Weg in Richtung Schleswig-Holstein antreten sollte.

Vorrunde am Samstag

Gleich im ersten Spiel der Vorrunde am Samstagmorgen ging es für den U18-Nachwuchs gegen Landkreis-Konkurrent Ahlhorner SV. Nach gutem Start (11:9), gaben die Schwarz-Weißen das Spiel aber noch aus der Hand (6:11, 9:11) und setzten sich damit für den weiteren Turnierverlauf mächtig unter Druck. Auch im Anschluss gegen die Berliner Turnerschaft kassierte das Schwarze-Team dann nach einer Führung den zwischenzeitlichen Satzausgleich (11:6, 10:12). Jetzt behielt die Mannschaft aber die Nerven und schaffte mit 11:9 den ersten Sieg. Stark war dann der Auftritt gegen den TV Segnitz. Der spätere Deutsche Meister ging zwar in einem knappen ersten Satz in Führung (15:13), doch im zweiten drehten die Brettorfer auf, schafften mit einem deutlichen 11:5 den Ausgleich. Im Entscheidungssatz hatten dann aber die Bayern wieder die Nase vorne (11:8). Für das Weiterkommen in die Endrunde war somit ein Sieg im abschließenden Gruppenspiel gegen TB Oppau zwingend nötig. Und das gelang. Zum ersten Mal an diesem Tag ging eine Brettorfer Partie nur über zwei Sätze. Mit 11:5 und 11:7 sicherte der TVB Gruppenplatz drei.

Endrunde am Sonntag

Somit ging es am Sonntagmorgen im Quali-Spiel gegen den TV Vaihingen/Enz. Der Champion der vergangenen U18-Feld-DM präsentierte sich dabei zu früher Stunde deutlich wacher als der Gegner aus der Gemeinde Dötlingen. Nach nicht allzu langer Spieldauer (5:11, 7:11) war das Brettorfer Hoffen auf die Halbfinalteilnahme bereits beendet. Ähnlich zügig lief es dann im Spiel um Platz fünf – in dem es wieder gegen den Ahlhorner SV ging. Doch während am Samstag der TVB über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft war, gab nun der ASV den Ton an. Nach einem 0:2 (4:11, 7:11) stand Platz sechs zu Buche – mit dem die Brettorfer die Heimreise antraten.

Aktuelles aus dem Verein

TVB-Dauerkarten 2021

15. Januar 2021

Liebe TVB´ler, der TVB möchte seinen treuen Besuchern der Bundesliga-Heimspieltage eine kleine Endschädigung der Corona bedingt ausgefallenen Spieltage zukommen lassen. Allen Dauerkarteninhabern des Kalenderjahres 2020 bieten wir die Möglichkeit, die Karte gegen eine Dauerkarte 2021 kostenfrei zu tauschen. Die Karte muss lediglich bei einem der hoffentlich im Mai wieder stattfindenden Spieltage an der Tageskasse zum

Mehr lesen…

Neuer Trainer für TVB-Frauen: Tim Lemke übernimmt bis zur DM

13. Januar 2021

Es soll der große Höhepunkt für die Faustballer des TV Brettorf 2021 werden: Am 14./15. August ist die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen auf der Anlage am Bareler Weg in Brettorf geplant, der TVB ist mit beiden Mannschaften bereits sicher für das Event qualifiziert. Doch auf der Trainerposition im Frauenteam – deren Aufgaben bisher

Mehr lesen…

DM-Serie: Nach Orga-Aufwand 2005 kein Happyend für Frauen 30

29. Dezember 2020

„Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben“. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com