Faustball Hallensaison 2018/19 | News 05

2. Dezember 2018

1. Herren

TVB – VfK 1901 Berlin = 5:0 (11:2|11:4|11:3|12:10|11:4)

Nach zwei bitteren 4:5 Niederlagen in Folge wollten wir endlich unsere nächsten zwei Punkte einfahren. Mit dieser Einstellung starteten wir sofort gut in die Partie und konnten uns schnell absetzen, um dann deutlich den ersten Satz mit 11:2 zu gewinnen. Auch im zweiten Satz konnten wir uns wieder schnell absetzen. Die Angabe von Berlin haben wir zu jeder Zeit im Griff gehabt und durch ein präzises Zuspiel konnten wir dann unseren Angriff in Szene setzen. So gewannen wir auch den zweiten Satz mit 11:4. Auch im dritten Satz konnten wir durch eine konzentrierte Leistung auf allen Positionen überzeugen und mit 3:0 in die Pause gehen. In den vierten Satz sind wir dann etwas zu unkonzentriert gestartet. Zu viele Fehler brachten Berlin zur Mitte des Satzes in Führung. Danach konnten wir jedoch wieder an die vorherige Leistung anknüpfen und konnten den Satz knapp mit 12:10 für uns entscheiden. Den Schwung aus dem vierten Satz konnten wir dann mit in den fünften Satz nehmen und diesen schließlich mit 11:4 souverän für uns entscheiden.

1. Damen

TVB – VfL Kellinghusen= 3:1 (10:12|11:5|11:4|11:4)
TVB – TSV Bardowick = 3:0 (11:8|12:10|11:3)

Am heutigen Spieltag versprach es nochmal spannend zu werden. Es warteten nicht nur starke Gegner, zu denen auch unser direkter Tabellennachbar Kellinghusen gehörte, sondern auch eine Halle, in der es uns schon in der Vergangenheit schwer fiel, unsere Leitung abzurufen.

Wie befürchtet, fanden wir keinen guten Start ins Spiel. Während Kellinghusen den Schwung ihres ersten Matsches mitnahm, fehlte bei uns die Konzentration im Zuspiel und Angriff. Hinzu kamen die kurzgespielten Rückschläge der straken Kellinghuser Angreiferinnen, auf die wir uns nicht einstellen konnten und gaben den Satz mit 12:10 Punkten ab.
Nach der Satzpause fanden wir endlich ins Spiel und hatten eine Antwort auf die gegnerische Offensive. Mit spannenden Ballwechseln und Willenstärke in den drei folgenden Sätzen behaupteten wir uns letztendlich gegen die Holsteinerinnen.

Gegen unseren vermeintlich schwächeren Gegner Bardowick, die auf ihren Neuzugang Pia Neuefeind krankheitsbedingt verzichten mussten, taten wir uns noch einmal schwer. Besonders an der Absprache und guten Zuspielen mangelte es uns. Trotzdem bewiesen wir in den entscheidenen Momenten Stärke und beendeten das Spiel überraschend nach drei Sätzen.

Als Tabellenführer beenden wir mit 14:2 Punkten erfolgreich und sehr zufrieden die Hinrunde.

2. Herren

TVB – MTV Wangersen= 3:0 (12:10|11:7|11:6)

Unser erstes Heimspiel begann sehr schleppend. In allen Mannschaftsteilen wurden zu viele einfache Bälle hergegeben. Bis zum Ende des ersten Satzes lagen wir stets mit ein bis zwei Punkten in Rückstand. Mit viel Glück konnten wir den ersten Satzverlust der Saison jedoch gerade noch abwenden. In weiteren Verlauf des Spieles haben es wir dann endlich geschafft unser Spiel zu stabilisieren, so dass auch die Sätze zwei und drei verdient gewonnen wurden. Dennoch haben die Zuschauer kein überzeugendes Spiel von uns gesehen.
Es spielten: Tobias Kläner, Jörn Kläner, Erik Hollmann, Moritz Cording und Christian Kläner

TVB – TuS Empelde = 3:0 (11:3|11:2:11:4)

Im zweiten Spiel starteten wir mit Lucas Uken für Moritz Cording und mit Tim Lemke für Jörn Kläner.
Ein weitere Schwächephase, wie im ersten Spiel, wollten wir uns nicht noch einmal erlauben. Empelde begann mit viel Risiko und viel Druck aus der Angabe. Dieses Risiko wurde ihnen aber mehr und mehr zum Verhängnis. Ein Eigenfehler folgte dem anderen.
Die Sätze eins und zwei gingen somit relativ ungefährdet an uns. Der dritte Satz war dann auch nur noch reine Formsache, wobei uns hier aber auch noch der ein oder andere sehenswerte Angriff gelang.
Es spielten: Tobias Kläner, Erik Hollmann, Tim Lemke, Lucas Uken und Christian Kläner

Die Hinrunde ist somit abgeschlossen und wir haben noch immer keinen Satz abgegeben. So kann es gerne weitergehen.

 

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

DM-Serie: Die männliche U18 und der DM-Triumph 2017

22. Juli 2021

“Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben”. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

DM-Interview mit Helen Gernet: “Wir kämpfen, gewinnen und verlieren gemeinsam”

20. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Den Auftakt macht Helen Gernet vom TV Segnitz. Frage: Helen, herzlichen Glückwunsch zur DM-Qualifikation. Wie groß ist die Freude, dass es wieder mit der DM-Qualifikation geklappt hat?

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com