Ida Hollmann für Frauen-Weltmeisterschaft nominiert

8. Juni 2021

Es ist eine Premiere in der 108-jährigen Vereinsgeschichte des TV Brettorf: Zum ersten Mal wird eine Spielerin des Vereins mit der Nationalmannschaft an einer Faustball-Weltmeisterschaft der Frauen teilnehmen. Nach dem Lehrgang des A-Kaders im schwäbischen Ditzingen wurde Ida Hollmann von Bundestrainerin Silke Eber in das WM-Aufgebot für den Titelkämpfe vom 28. bis 31. Juli in Grieskirchen (Österreich) berufen.

Für Ida Hollmann war die Nominierung am Montag der Höhepunkt eines aufregenden Wochenendes. Am Freitag stand die 20-Jährige zum ersten Mal für das Frauennationalteam auf dem Spielfeld und feierte im Testländerspiel gegen die Schweiz ihr Debüt. Beim 4:0-Erfolg (11:6, 11:6, 11:3, 11:7) wurde die Abwehrspielerin im dritten Satz eingewechselt. „Es war für mich das erste offizielle Spiel seit fast einem Jahr überhaupt. Da war die Vorfreude natürlich doppelt groß“, erzählt Hollmann. Die Nervosität sei nicht allzu groß gewesen, als sie die ersten Bälle annehmen musste. „Ich war nach den harten Schlägen unserer Angreiferinnen im Training sehr gut vorbereitet und konnte befreit aufspielen.“

Insgesamt sechs Trainingseinheiten standen von Donnerstag bis Sonntag auf dem Plan. Bundestrainerin Silke Eber und Co-Trainerin Eva Krämer sei es darauf angekommen, alle 14 Spielerinnen möglichst viel beim Spielen zu sehen. „Das Wochenende war anspruchsvoll, hat aber Spaß gemacht. Es war eine tolle Atmosphäre mit allen 14 Spielerinnen“, berichtet Ida Hollmann, die 2016 und 2018 mit der weiblichen U18-Nationalmannschaft den WM-Titel gewonnen hatte.

Am Montag folgte dann die Nominierung in den WM-Kader. „Das Leistungsniveau lag sehr eng beieinander, man konnte sich überhaupt nicht sicher sein.“ Zumal die Brettorferin 2019 den Sprung auf den EM-Zug knapp verpasst hatte. Die Nervosität war somit groß, als sie am Montagvormittag auf die Nachricht der Bundestrainerin wartete. „Ich hatte gerade ein Online-Seminar in der Uni und habe ständig meine Mails aktualisiert.“ Als sie in der eingehenden Mail dann ihren Namen im Aufgebot las, konnte sie ihr Glück kaum fassen. „Ich war unfassbar happy, aber konnte das ja während der Videokonferenz nicht so wirklich zeigen.“ Ein kleines Gefühlschaos – mit dem Ida Hollmann nach dieser Nachricht nur allzu gut leben konnte.

Der komplette WM-Kader

Angriff: Henriette Schell, Stephanie Dannecker (beide TSV Calw), Sonja Pfrommer (TSV Dennach), Svenja Schröder (TV Segnitz)
Zuspiel: Anna-Lisa Aldinger (TSV Dennach), Hinrike Seitz (TV Jahn Schneverdingen)
Abwehr: Theresa Schröder, Luca von Loh (beide TV Jahn Schneverdingen), Ida Hollmann (TV Brettorf), Michaela Grzywatz (Ahlhorner SV

Auch U18-WM und U21-EM in Grieskirchen

Zeitgleich mit der Weltmeisterschaft der Frauen findet auch die U18-Weltmeisterschaft der männlichen und weiblichen Jugend sowie der männlichen U21 in Grieskirchen statt. Christin Hirsch und Merle Meves verpassten bei ihrem Lehrgang am vergangenen Wochenende in Segnitz den Sprung in den WM-Kader. Bei den U21-Junioren haben am Wochenende Hauke Rykena, Vincent Neu, Hauke Spille, und Tom Hartung die Chance auf ein Ticket für das Nationalteam.

Aktuelles aus dem Verein

Titelkämpfe im September: Nach der DM ist vor der DM

3. September 2021

Nach der Deutschen Meisterschaft der Männer und Frauen am vergangenen Wochenende in Brettorf gehört der September wieder den nationalen Titelkämpfen der Jugend. Der TVB ist bei den Wettkämpfen in der gesamten Bundesrepublik mit fünf Mannschaften vertreten. Männliche U16 Den Auftakt macht an diesem Wochenende, 4. und 5. September, die männliche U16 (Foto) in Stammheim. Das

Mehr lesen…

Sportfest 2021

1. September 2021

Kaum ist die Faustball-DM vorbei, da steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Sportplatz Brettorf an. Am ersten September-Wochenende feiert der  TV Brettorf  sein Sportfest 2021 – coronabedingt in einer etwas abgespecktzen Form. Am Samstag, 4. September, steht der Faustball ganz im Mittelpunkt. Am Sonntag, 5. September, wird auf dem Sportplatz am Bareler Weg ein ganztägiges

Mehr lesen…

Dreimal DM-Gold an einem spannenden Finaltag

30. August 2021

Dreimal  Gold ist am Sonntag auf dem Brettorfer Sportplatz bei der Deutschen Meisterschaften im Feldfaustball vergeben worden: an den Deutschen Meister der Frauen, TV Jahn Schneverdingen, an den Deutschen Meister der Männer, TSV Pfungstadt – und an den Gastgeber TV Brettorf. Okay, es gab natürlich keine Goldmedaille für den Organisatoren, aber er hätte sie auch

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com