Männerteams starten als Tabellenführer in 2018

18. Dezember 2017

Das waren noch einmal ganz starke Auftritte der Brettorfer Männerteams in der Bundesliga. Die 1. Herren fertigte Tabellenschlusslicht TSV Hagen 1860 mit 5:0 ab und auch die 2. Herren machte in eigener Halle mit den Konkurrenten aus Vorsfelde und Kredenbach-Lohe kurzen Prozess. In die Winterpause über die Feiertage verabschiedeten sich beide Mannschaften als Tabellenführer.

1. Herren wahrt weiße Weste

Weiterhin ohne Punktverlust führt der TV Brettorf in der 1. Bundesliga Nord der Männer die Tabelle an. Dass sich die Mannschaft von Spielertrainer Tim Lemke aktuell vorallem in eigener Halle in einer extrem guten Verfassung befindet, bekam auch Schlusslicht TSV Hagen 1860 mächtig zu spüren. Angereist mit einer derben 0:5-Pleite beim VfL Kellinghusen kamen die Sechziger auch beim TVB mächtig unter die Räder. Brettorf legte, in Vorbereitung auf den Champions Cup im Januar, zum ersten Mal Ludwig Bälle auf, doch auch mit denen lief es gegen die chancenlose Gäste wie am Schnürchen. TSV-Trainer Holger Bock stand mit Nachwuchsspielern Florian Kutscher nur einer seiner eigentlich fünf Angreifer zur Verfügung, von Verletzungen gebeutelt boten die Westfalen ihr beinahe letztes Aufgebot auf. Die Brettorfer Hausherren blieben konzentriert und siegten. Die Tabelle führt der TVB mit 16:0 Punkten an, dahinter platziert sich der VfK Berlin, der im Spitzenspiel Ahlhorn schlug, mit 14:2 Punkten.

2. Herren verteidigt Spitzenposition

Ohne Vincent Neu, der nach einer Operation aussetzen musste, bewies die Mannschaft von Klaus Tabke in beiden Begegnungen sein Können. Vorsfelde hatte beim 3:0 (11:3, 11:9, 11:7) nur im zweiten Satz eine Chance, Schlusslicht Kredenbach-Lohe konnte nur im dritten Durchgang einigermaßen mithalten (11:3, 11:5, 11:9). Besonders beeindruckend war in beiden Begegnungen der Start. Die beiden Gegener wurden förmlich überrant. Die 2. Bundesliga Nord wird mit aktuell 18:2 Punkten vor dem TV Voerde (16:4) und Landkreis-Rivale SV Moslesfehn (12:4) angeführt.

1. Damen überwintert auf Platz drei

Spielfrei waren an diesem Wochenende die Brettorfer Bundesligafrauen. Nachdem am letzten Spieltag bereits der SV Moslesfehn mit einem Sieg im direkten Duell an den Brettorferinnen vorbeigezogen war, legte am Sonntag auch der Ahlhorner SV. Mit zwei Siegen gegen Kellinghusen und Schneverdingen schoben sich die Ahlhornerinnen auf Platz eins, verdrängten Brettorf auf den dritten Rang. Zum Start ins neue Jahr ist die Mannschaft von Trainerin Rieke Buck am 21. Januar gegen Schneverdingen und Kaulsdorf gefordert.

 

Aktuelles aus dem Verein

Bundesliga-Endstand: Alle DM-Tickets vergeben

24. Juli 2021

Wer qualifiziert sich für die DM der Männer und Frauen in Brettorf? Diese Frage stellte sich wie in jedem Jahr. Rund einen Monat vor den nationaletn Titelkämpfen sind nun alle DM-Tickets vergeben. Wer am 28./29. August in Brettorf aufschlagen wird? Hier gibt es die Antworten! Männer 1. Bundesliga Nord Auch wenn es am Spieltag der

Mehr lesen…

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com