TVB-Teams qualifizieren sich für DM

21. Februar 2018

Nicht nur die Bundesligateams der Männer und Frauen haben mit einer bisher erfolgreichen Saison die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften geschafft. Auch in den Jugend- und Seniorenklassen hatte Brettorf bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Wir geben euch hier den Überblick:

Männliche U18: Norddeutscher Meister

Das war souverän: Zwei Mal 11:3 im Endspiel gegen den Ahlhorner SV. Die männliche U18 des TVB qualifizierte sich in eigener Halle mit einer guten Leistung für die Deutschen Meisterschaften beim TV Waibstadt. Aber um ehrlich zu sein, wirklich gefordert wurde die Mannschaft um die beiden U18-Europameister Hauke Rykena und Vincent Neu weder bei den Landesmeisterschaften, noch bei den Norddeutschen. Bei der DM am 24./25. März zählt es dann.

Weibliche U18: Platz 3 NDM

Die weibliche U18 verpasste dagegen die Qualifikation zur Deutschen in Bad Staffelstein. Abwehrspielerin Ida Hollmann fiel krankheitsbedingt kurzfristig aus – so musste das Trainer-Duo um Karen Kläner und Malte Hollmann auf den dünnen Kader mit gerade einmal fünf Spielerinnen zurückgreifen. Und es lief über weite Strecken auch ordentlich. Im Halbfinale hatte der TVB den favorisierten TV Jahn Schnverdingen am Rande einer Niederlage, musste sich am Ende in beiden Sätzen aber mit 9:11 geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei gewannen die Schwarz-Weißen zwar gegen Leverkusen, zur DM reichte es aber dennoch nicht.

Weibliche U16: Platz 5 NDM

In eigener Halle trat die weibliche U16 zu den Norddeutschen Meisterschaften an. Mit einem extrem jungen Durchschnittsalter versuchte die Mannschaft von Trainer-Duo Sabrina Rohling und Neele Meves, der älteren Konkurrenz ein Bein zu stellen. Das gelang nicht immer – am Ende war es nach einem 11:6 und 11:5 gegen Bayer Leverkusen der fünfte Platz.

Männliche U16: Platz 2 NDM

Gemeinsam mit dem Ahlhorner SV dominierte der TVB das Turnier. Im Halbfinale schlugen die Schwarz-Weißen den Leichlinger TV (11:5, 11:9), die DM-Qualifikation war damit bereits in der Tasche. Somit fiel die Niederlage gegen den ASV im Endspiel nicht wirklich ins Gewicht. Am 7./8. April geht es nun zur Deutschen nach Großenaspe.

Weibliche & Männliche U14: NDM vor der Brust

Beide Teams haben sich mit ihren Platzierungen bei den Landesmeisterschaften für die Norddeutschen an diesem Wochenende qualifiziert. Die weibliche U14 von Silvia Düßmann und Sabrina Rohling tritt in Wangersen, die männliche U14 von Erik Hollmann und Moritz Cording in Ahlhorn an.

Weibliche & Männliche U12: Platz 2 LM

Tolle Erfolge gab es für die beiden U12-Teams bei den Landesmeisterschaften. Die weibliche U12 musste sich in Wardenburg erst im Endspiel gegen den MTV Wangersen geschlagen geben, die männliche U12 marschierte in Empelde ebenfalls bis ins Finale und verlor hier gegen den Ahlhorner SV.

Frauen 30: Norddeutscher Meister

Das ist einmal ein Erfolg: 10 Jahre nach der letzten Teilnahme an einer Deutschen Hallenmeisterschaft (Platz 4 in Schneverdingen) qualifizierte sich eine Frauen 30 des TVB für die Endrunde. Im Endspiel schlug Brettorf, mit Laura Marofke und Rieke Buck im Angriff, den Braschosser TV mit 11:5 und 11:6. Zuvor hatte die Mannschaft bereits den SV Düdenbüttel im Halbfinale mit 11:3 und 11:6 geschlagen. Die Deutschen Meisterschaften finden im April beim FSV Hirschfelde statt.

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

DM-Serie: Die männliche U18 und der DM-Triumph 2017

22. Juli 2021

“Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben”. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

DM-Interview mit Helen Gernet: “Wir kämpfen, gewinnen und verlieren gemeinsam”

20. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Den Auftakt macht Helen Gernet vom TV Segnitz. Frage: Helen, herzlichen Glückwunsch zur DM-Qualifikation. Wie groß ist die Freude, dass es wieder mit der DM-Qualifikation geklappt hat?

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com