U14-Mädels zeigen beste Saisonleistung und gewinnen Silber

21. März 2018

Die weibliche U14 des TV Brettorf hat die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften gewonnen. Im sächsischen Görlitz marschierte die Mannschaft aus der Gemeinde bis ins Endspiel – und musste sich erst hier gegen Landkreis-Rivale Ahlhorn geschlagen geben.

Vorrunde ohne Satzverlust

Am Freitag hatte sich das Team auf den Weg nach Görlitz gemacht und am Abend noch eine kurze Trainingseinheit in der DM-Halle gemacht. Bestens vorbereitet startete die Mannschaft in ihre Vorrundenspiele am Samstag. Und hier lief es für den Zweitplatzierten der Norddeutschen Meisterschaft extrem erfolgreich. Gegen TSV Karlsdorf (11:4, 11:4), SV Energie Görlitz (11:5, 11:2), TV Segnitz (11:4, 11:5) und TSV Wakendorf-Götzberg (11:6, 11:6) hatten die Schwarz-Weißen kaum Mühe und fuhr souveräne Siege ein. „Alle Mädels haben ihren Einsatz bekommen und sehr konzentriert gespielt. Sie sind souverän als Team aufgetreten“, berichtete Trainerin Sabrina Rohling. Mit 8:0 Punkten setzte sich das Team an die Tabellenspitze – und schaffte als Gruppensieger die direkte Qualifikation für das Halbfinale.

Große Freude über Finalteilnahme

Am Sonntagmorgen war dann Abwarten angesagt. Während zunächst die Qualifikations- und Platzierungsspiele über die Bühne gingen, konzentrierten sich die TVB-Mädels auf den nächsten Gegener: Der TSV Essel, bereits Kontrahent bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften stellte sich wieder einmal als harter Brocken heraus. „Im ersten Satz waren unsere Mädchen etwas nervös, entsprechend holprig war der Start“, erklärte Sabrina Rohling das 6:11 zu Beginn. Doch anschließend steigerten sich die TVB-Mädchen, drehten die Partie mit 11:4 sowie 11:6 zu ihren Gunsten und zogen ins Endspiel ein.

Hier wartete mit dem Ahlhorner SV der große Turnierfavorit. Beide Durchgänge verliefen zu Beginn noch relativ ausgeglichen, doch jeweils zur Satzmitte setzten sich die Ahlhornerinnen ab und gewannen noch deutlich mit 11:6, 11:5. Bei den ASV-Spielerinnen brach großer Jubel aus, aber auch im TVB-Lager herrschte Zufriedenheit. „Wir sind sehr stolz auf Silber. Unsere Mädels haben am Ende der Saison ihre Bestleistung auf den Punkt abgerufen“, freute sich Rohling.

Aktuelles aus dem Verein

DM-Bronze für weibliche U14

18. September 2018

Die erste DM-Medaille in der Feldsaison 2018: Die weibliche U14 des TV Brettorf hat bei den Deutschen Meisterschaften in Wakendorf (Schleswig-Holstein) Bronze gewonnen. Das Spiel um Platz drei gewann das Team von Trainer-Trio Silvia Düßmann, Sabrina Rohling und Neele Meves gegen den TV Vaihingen/Enz mit 2:1. Fehlstart in Vorrunde Für die Mädels war der Gewinn

Mehr lesen…

Männliche U18 verpasst Halbfinaleinzug

12. September 2018

Es war sicherlich das Highlight im vergangenen Jahr: Auf eigener Anlage gewann die männliche U18 den Deutschen Meistertitel – und feierte mit dem gesamten Dorf eine rauschende Partie. Ein Jahr später klappte es für die Brettorfer in Großenaspe (Schleswig-Holstein) nun nicht mit der Titelverteidigung. Auch wenn ein Teil des Meisterkaders zu den vergangenen zwei Spielzeiten

Mehr lesen…

Weibliche U12 landet bei DM auf Platz 5

5. September 2018

Toller Erfolg zum Start in die Deutschen Jugendmeisterschaften im September: Die weibliche U12 hat bei ihrer DM im baden-württembergischen Biberach den fünften Platz erreicht. Den Einzug ins Endspiel verpassten die Brettorfer Nachwuchsfaustballerinnen dabei nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses. Sieg in der Vorrundengruppe Als Zweitplatzierter der Landesmeisterschaften war der TVB in Biberach an den Start gegangen.

Mehr lesen…

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com