TV Jahn Schneverdingen & TV Brettorf sind die neuen Deutschen Meister der U18

10. September 2017

Finale männl. U18

TV Brettorf – TV Vaihingen/Enz 2:0 (11:3, 11:5)
Krönender Abschluss: das Finale des U-18-Jungen. Vor mehr als 800 Zuschauern bewies das Team des TV Brettorf Nervenstärke und zeigte sich auf den Punkt topfit. Bei Brettorf funktionierte alles wie am Schnürchen. Abwehr, Zuspiel, Angriff: TVB in Topform, so dass Vaihingen kaum ins Spiel kam. In der einseitigen Partie gewann Brettorf Satz eins über 5:1 und 10:2 mit 11:3. Satz zwei ging Brettorf auch schnell in Führung und siegte über 7:4 mit 11:5. Herzlichen Glückwunsch zum Titel.

_____________________________

Finale weiblich U18

TSV Calw – Jahn Schneverdingen 0:2 (10:12, 8:11)
Satz eins des Finales ist in jeder Beziehung völlig ausgeglichen. Bis zum 5:5 und 7:7 hat keine Seiten in dem hochklassigen Match Vorteil. Dann gelingt Calw es, auf 9:7 zu kommen. Doch Schneverdingen dreht den Satz doch noch um, gleicht aus und gewinnt 12:10. Calw zeigt sich unbeeindruckt und führt im zweiten Satz: 5:2, 6:3, 7:4. Doch Schneverdingen reagiert cool und gleicht beim 8:8 erstmals aus. Dann folgen drei Punkte in Folge und der Titelgewinn für die Schneverdingen ist um 14.51 Uhr perfekt. Herzlichen Glückwunsch.

_____________________________

Platzierungsspiele um Platz 3

Weibliche Jugend U18
TSV Pfungstadt – TV Brettorf 2:0 (13:11, 11:8)
Ein gutes Spiel vor einer schönen Kulisse von rund 800 Zuschauern. Brettorf    spielt, mit den Fans im Rücken, stark auf und führt zunächst über 3:0 und 5:2 bis zum 9:7. Doch Pfungstadt spiel ebenfalls sehr gut, gleicht aus. In einem dramatischen Finale des ersten Satzes gewinnt Pfungstadt mit 13:11. Mit diesem Erfolg im Rücken, dominierten die Pfungstädterinnen in Satz zwei. Brettorf läuft die ganze Zeit einem Rückstand hinterher und packt die Wende nicht mehr. Großer Jubel bei Pfungstadt.

Männliche Jugend U18
TV Wünschmichelbach – NLV Vaihingen 0:2 (8:11, 9:11)
Der Anfang in beiden Sätzen gehörte Wünschmichelbach. Doch Vaihingen ließ sich nicht beirren und fand in beiden Sätzen seine Linie. NLV übernahm jeweils die Führung, in Satz eins mit 10:6 (von 6:6), in Satz zwei mit 9:8. Zwar glich Wünschmichelbach in Satz zwei zum 9:9 aus, doch die beiden entscheidenden Punkte setzte der NLV Vaihingen. Damit Bronze  nach Vaihingen.

_____________________________

Platzierungsspiele um Platz 5

Weibliche Jugend U18
Bayer Leverkusen – MTV Wangersen 0:2 (7:11, 8:11)
Beide Teams wollten sich noch den fünften Platz sichern. Das merkte man dem Spiel an. Wangersen startete jeweils besser (4:0 bzw. 5:2), aber Leverkusen  arbeitete sich in beiden Sätzen  wieder heran. Bei 6:6 bzw. 7:7 war stets alles offen, doch Wangersen bewahrte Ruhe. Mit einer Schlussoffensive holte es sich beide Sätze und damit Rang fünf.

Männliche Jugend U18
TSV Lola – Ahlhorner  SV 2:1 (8:11, 14:12, 11:5)
Zunächst  war der ASV  auf der Gewinnerstraße. Im zweiten Satz kam Lola  besser  ins Spiel. Den dritten Satzball verwandelte es schließlich zum 14:12. Allerdings hatte zwischendurch Ahlhorn einen Matchball gehabt, den es aber liegen ließ. Nach dieser knappen Niederlage brach Ahlhorn ein. Satz drei ging eindeutig an Lola.

_____________________________

Halbfinale

Weibliche Jugend U18
TV Jahn Schneverdingen – TV Brettorf 2:0 (11:7, 11:9)
Der Favorit Schneverdingen gewinnt in zwei Sätzen, aber der Außenseiter Brettorf schlägt sich überaus respektabel. Schneverdingen ist unterm Strich  den Moment abgeklärte,  insbesondere im Angriff. In Satz eins führt Brettorf mit 7:6, unterstützt von der großen Kulisse. Doch mit fünf Punkten in Serie  zieht Schneverdingen davon. Brettorf schafft auch ein 7:6 in Satz zwei, doch wiederum dreht es Schneverdingen, allerdings mühevoller mit 11:9. Schneverdingen ist im Finale.

TSV Pfungstadt – TSV Calw 1:2 (9:11, 14:12, 7:11)
Ein Habfinale auf hohem Niveau mit zwei Topteams. Pfungstadt erwischt mit 5:2 und 7:5 den besseren Start. Doch Calw kommt besser ins Spiel, schafft das 1=.7 und gewinnt 11:9. Satz zwei ist ein Krimi. Ab dem 8:8 legte Pfungstadt mehrfach vor, doch Calw gleich immer wieder aus. Schließlich 14;12 für Pfungstadt. Satz drei wird von Calw dominiert, wobei Pfungstadt nur bis zum 5:6 mithält. Calw zieht mit 11:7 ins Finale ein.

Männliche Jugend U18
TV Brettorf – TV Wünschmichelbach 2:0 (11:7, 11:9)
Die Gastgeber haben in Satz eins das Geschehen stets unter Kontrolle. Von Beginn führen sie mit drei Bällen. Daran ändert sich bsi  zum Schluss nichts. Wünschmichelbach gibt aber nicht auf und hält in Satz zwei mit. Die Gäste führen lange Zeit, ohne sich absetzen zu können. 9:8 ist die erste Führung des TVB, dann 9:9. Nach zwei weiteren Punkten für Brettorf ist der Jubel bei den Gastgebern groß: Finale.

NLV Vaihingen – TV Vaihingen/Enz 0:2 (4:11, 6:11)
Im Lokalderby haben die TV-Jungen voll und ganz überzeugt. In beiden Sätzen gelang es ihnen, frühzeitig ein beruhigendes Polster zu erspielen. 7:2 im ersten und 8:3 im zweiten Satz: Das waren Vorsprünge, die von den NLV-Spielern nicht mehr aufzuholen waren. Der TV Vaihingen zieht sicher und verdient in das Finale ein.

_____________________________

Platzierungsspiele um Platz 7 & 9

Weibliche Jugend U18

Spiel um Platz 9
Ab dem 5:5 im ersten Satz zieht Gärtringen davon zum 11:7 gegen TV Weisel. In Satz zwei versteht es Weisel immer wieder auszugleichen. Beim Stand von 10:10 weiß Gärtringen, die beiden entscheidenden Punkte zum 12:10 zu setzen.

Spiel um Platz 7
Rund 50 Minuten wetteiferten VfL Kellinghusen und TSV Wiemerdorf um Rang 7. Kellinghusen legte mit 11:9 vor, doch Wiemersdorf schlägt mit 11:7 zurück. Satz drei ist dann ein Krimi. Bis 9:9 hat kein Team Vorteile. Kellinghusen behält die Nerven und macht die beiden Punkte zum Sieg.

Männliche  Jugend U18

Spiel um Platz 9
Jeweils 9:9  steht es in beiden Sätzen zwischen Waibstadt und Dahlbruch. In Satz eins zieht Waibstadt in der völlig offenen Partie zum 11:9 durch. Im zweiten Satz benötigen die Waibstadter drei Matchbälle, bevor sie die Partie gewonnen haben. Unglücklich für Dahlbruch.

Spiel um Platz 7 
Der TuS Wickrath sichert sich letztlich verdient den siebten Platz im Spiel gegen Berliner TS. Satz gewannen die Wickrather mit 11:8 nach klarem Spielverlauf. Ebenso eindeutig konterte Berlin mit 11:7 (zwischenzeitlich 7:1). Satz drei entscheidet Wickrath, als es von 6:5 auf 10:5 abzieht (11:6).

_____________________________

Qualifizierungsrunde

Weibliche  Jugend U18
TSV Calw gegen Bayer Leverkusen: eine sehr intensive Partie. Satz eins holt sich Calw mit 11:7 relativ deutlich, doch Leverkusen kämpft sich in die Partie zurück. Ein 3:0 zum Start bringen die Farbenstädter zum 11:8 ins Ziel. Satz drei erwischt Calw den besseren Start und lässt sich nicht mehr beirren: 11:8 für Calw.
Hochklassig die Begegnung zwischen  Brettorf und Wangersen: Auf dem Hauptplatz begeistern beide Teams. Satz eins gewinnt der TVB mit 11:8. Als Wangersen mit 6:3 im zweiten Satz führt, deutet sich die Wende an.  Doch Brettorf setzt eine Sechs-Punkte-Serie zum 9:6. Wangersen verkürzt nochmals auf 9:10, doch Brettorf setzt den umjubelten Matchpunkt.

Männliche  Jugend U18
TV Vaihingen/Enz startet mit 7:1 durch. Das ist die Grundlage zum 11:4-Sieg im ersten Satz. Satz zwei gestaltete Ahlhorn etwas offener, ohne jedoch Vaihingen jemals gefährden zu können. 11:8 für Vaihingen.
TV Wünschmichelbach und TSV Lola starten kurios: Erst vier Pinkte für Lola, dann vier für TVW. Danach ist ein offener Schlagabtausch – mit dem besseren Ende für Wünschmichelbach (12:10) Satz zwei ist dann beim 11:6  für Wünschmichelbach kein Thema.

_____________________________

Platzierungsrunde

Weibliche Jugend  U18
Der VfL Kellinghusen  hat gegen TV Weisel kein Probleme, sich den Einzug in das Spiel um Platz 7 zu sichern. Die VfL-Mädchen dominieren in beiden Sätzen klar.
Im anderen Spiel sieht das ganz anders aus. TSV Gärtringen holt sich Satz mit 11.) gegen TSV Wiemersdorf. Dann aber sind die Wiemersdorfer aufgewacht und legen los. Mit 11:4 11:4 lassen sie Gärtringen kein Chance mehr.

Männliche Jugend U18
Die Berliner TS hat diese Partie  bei seinem 2:0-Sieg von Anfang  an im Griff.  Waibstadt gelingt nur im zweiten Satz zwischenzeitlich der Ausgleich, mehr aber nicht. Noch einseitiger verläuft die zweite Partie: Wickrath hat beim 2:0-Erfolg gegen TuS Dahlbruch das Geschehen jederzeit unter Kontrolle.

_____________________________

ENDSTAND

Weibl. U18

1. TV Jahn Scheverdingen
2. TSV Calw
3. TSV Pfungstadt
4. TV Brettorf
5. MTV Wangersen
6. TSV Bayer 04 Leverkusen
7. VfL Kellinghusen
8. TSV Wiemersdorf
9. TSV Gärtringen
10. TV Weisel

_____________________________

Männl. U18

1. TV Brettorf
2. TV Vaihingen/Enz
3. NLV Vaihingen
4. TV Wü´bach
5. TSV LoLa
6. Ahlhorner SV
7. TuS Wickrath
8. Berliner TS
9. TV Waibstadt
10. TuS Dahlbruch

Aktuelles aus dem Verein

TVB-Teams mit maximaler Punkteausbeute

13. November 2017

Was für ein Wochenende – mit was für einer Punkteausbeute. Wenn man die gewonnen Punkte der drei Bundesligateams des TV Brettorf zusammenzählt, kommt man auf eine beeindruckende Bilanz von 12:0 Zählern. Die 1. Herren überzeugte auf ihrer Reise in Nordrhein-Westfalen, die 1. Damen gewann auch das zweite Derby in dieser Saison und die 2. Herren

Mehr lesen…

Gelungener Hallenauftakt für Bundesligateams

7. November 2017

Die Bundesligateams sind mit insgesamt zwei Siegen in die neue Hallensaison gestartet. Die 1. Herren gewann ihre erwartet schwere Auswärtspartie beim VfL Kellinghusen, die 1. Damen überraschte im Derby gegen Ahlhorn. 1. Herren muss sich in Kellinghusen strecken TVB-Trainer Tim Lemke hatte bereits im Vorfeld gewarnt, dass es leichtere Aufgaben zum Saisonstart gebe – und

Mehr lesen…

Die Hallensaison startet

4. November 2017

Das Wimbledon des Faustballs. So bezeichnete uns der TV Waibstadt bereits vor und dann auch nach der Deutschen Meisterschaft der männlichen und weiblichen U18 im September. Gibt es ein größeres Lob, als mit dem Tennisevent schlechthin verglichen zu werden? Nicht wirklich. Ein Aussage, die stolz macht – und wohl auch kaum hätte besser formuliert sein

Mehr lesen…

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com