Ida Hollmann fährt zur U18-EM

24. Mai 2017

Den WM-Titel hat sie bereits in der Tasche – nun soll der Europameistertitel folgen: Ida Hollmann, Nachwuchsfaustballerin des TV Brettorf, hat den größten Erfolg ihrer noch jungen Karriere bereits im vergangenen Juli gefeiert. In Nürnberg holte sie mit der Deutschen Nationalmannschaft den Weltmeistertitel gegen Brasilien. Ein Jahr später hat sie nun die Chance, den Europameistertitel folgen zu lassen.

Nominierung in Hannover

Beim Lehrgang des weiblichen U-18-Kaders wurde sie jetzt in Hannover in den Kader berufen, der am 15. und 16. Juli in der Schweiz um den Titel spielt. Drei Tage lang fand unter der Leitung vom neuen Bundestrainer-Duo Hartmut Maus und Heike Hafer der Nominierungslehrgang statt – die 16-jährige Hollmann wusste zu überzeugen. „Ich habe Ida im letzten Jahr kennengelernt, als ich die Mädels bei der WM unterstützt habe“, berichtete Coach Maus. „Bereits dort hat sie mit toller Leistung überzeugt. Sie kann auch im kommenden Jahr noch in der U-18-Auswahl spielen und ist für mich der Kopf der Mannschaft“, lobte er. In den nächsten Jahren sei ein noch engerer Austausch mit den Trainern des Frauen-Nationalteams geplant. „Wir wollen die jungen Spielerinnen optimal auf den A-Kader vorbereiten“, sagte Maus.

Der Sprung zu den Frauen soll auch Ida gelingen. Seit zwei Jahren gehört sie zum festen Bestandteil des Brettorfer Frauenteams in der Bundesliga. Hartmut Maus sieht in ihr ein großes Talent und viel Potenzial für die Zukunft. Während die TVB-Spielerin in ihrem Heimatverein in der Abwehr eingesetzt wird, testete er das Talent auch erfolgreich auf der Position im Zuspiel. Auch dort habe sie, so Maus, ihre Sache richtig gut gemacht und ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt.

Hannah Aschenbeck zum Jugendlager

Mit Hannah Aschenbeck nahm noch eine weitere Brettorferin am Lehrgang teil. Den Sprung in den EM-Kader verpasste sie nur knapp, dafür nimmt sie im Anschluss an die Europameisterschaften aber am Jugendlager teil. „Hier wollen wir den Kader für die Weltmeisterschaft 2018 testen“, verrät Maus. „Hannah gehört dort dann ganz sicher zu den heißen Kandidatinnen auf einen Platz in unserem Team.“ Zunächst aber gilt es in der Schweiz, den EM-Titel zurück nach Deutschland zu holen. 2015 gewann Österreich etwas überraschend das Finale gegen Deutschland – er ist aktuell der einzige Nationalmannschaftstitel, der sich nicht im deutschen Besitz befindet. Ida Hollmann stand vor zwei Jahren noch nicht im Kader – jetzt soll sie bei dieser Mission tatkräftig mithelfen.

Der Kader der weiblichen U18 für die Europameisterschaft in der Schweiz (schwarze Trikots): 1 = Jacqueline Börste (Hammer SC 08), 2 = Laura Kauk (TV Jahn Schneverdingen), 3 = Alix Vetter (TSV Pfungstadt), 4 = Ida Hollmann (TV Brettorf), 5 = Maya Mehle (Bayer Leverkusen), 6 = Katrin Hagen (Bayer Leverkusen), 7 = Svenja Schröder (TV Eibach), 8 = Merle Bremer (Jahn Schneverdingen), 9 = Karen Schulz (TK Hannover), 10 = Kaja Hutz (Ohligser TV).
Spielerinnen beim EFA-Camp (weiße Trikots): Luca von Loh (Jahn Schneverdingen), Hannah Aschenbeck (TV Brettorf), Vivien Werner (MTV Wangersen), Leonie Pfrommer (TSV Calw).

Bilder: Bernd Schnackenberg

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

DM-Serie: Die männliche U18 und der DM-Triumph 2017

22. Juli 2021

“Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben”. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

DM-Interview mit Helen Gernet: “Wir kämpfen, gewinnen und verlieren gemeinsam”

20. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Den Auftakt macht Helen Gernet vom TV Segnitz. Frage: Helen, herzlichen Glückwunsch zur DM-Qualifikation. Wie groß ist die Freude, dass es wieder mit der DM-Qualifikation geklappt hat?

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com