Deutsche Faustball-Liga plant Spielbetrieb in 2020

26. Juni 2020

Nun steht es fest: Auf seiner jüngsten Telefonkonferenz hat sich das Präsidium der Deutschen Faustball-Liga für einen Spielbetrieb in der Feldsaison 2020 ausgesprochen. Für die 1. Bundesliga soll es im August zwei Qualifikationsturniere zur Deutschen Meisterschaft am 5./6. September in Kellinghusen geben. Und auch für die Jugend- und Seniorenmannschaften sind Deutsche Meisterschaften geplant.

„Das Interesse der Mannschaften und Vereine an der Durchführung des Spielbetriebes ist überraschend hoch“, wird DFBL-Präsident Ulrich Meiners auf faustball-liga.de zitiert. Abstandsregeln könne man im Faustball, abgesehen von wenigen Ausnahmen, problemlos einhalten, heißt es dort. Das bedeutet die DFBL-Entscheidung für die Faustballer vom TV Brettorf!

Die Bundesligen

Für die 1. Liga Nord und Süd wird es bei den Männern und Frauen jeweils eine Punktspielrunde in Turnierform geben. Am Samstag 1. August treffen sich jeweils vier Teams, um die erste Hälfte des Klassements auszuspielen. Das Brettorfer Team von Trainer Klaus Tabke soll laut aktueller Planung in Ahlhorn auf Gastgeber ASV, den TSV Hagen 1860 und den VfL Kellinghusen treffen. Zwei Wochen später erfolgt dann bereits der Abschlussspieltag. Bei den Frauen gibt es Dreier-Spieltage am 2. August. Für den TV Brettorf geht es in Hannover gegen den TKH und den VfL Kellinghusen. Der großen Wettkampftag soll am 16. August in Brettorf stattfinden. Bei den Frauen haben dabei alle neun Nord-Bundesligisten ihre Teilnahme am Alternativprogramm zugesagt. Bei den Männern wird der MTV Vorsfelde für den Leichlinger TV ins Teilnehmerfeld rücken. Die drei besten Teams qualifizieren sich jeweils für die DM-Endrunde.

Auch die 2. Bundesliga wird einen Spielbetrieb bestreiten. Geplant sind die Begegnungen – in einem ähnlichen Modus wie in der 1. Liga – am 29./30. August und 12./13. September. Fest steht aber bereits, dass es in dieser Saison in keiner der Bundesligen Auf- oder Absteiger geben wird.

Jugend und Senioren

Außerdem wurde beschlossen, dass im Jugend- und Seniorenbereich zumindest Deutsche Meisterschaften in einer „Light“-Variante ausgetragen werden. Qualifiziert sind hierfür diejenigen Teams, die eigentlich bereits in der Hallenrunde ihre DMs hätten spielen sollen. „Wir erachten es als eine faire Lösung, dass wir hier denjenigen nun eine Chance auf Spiele auf höchstem Niveau im Feld geben“, sagt Präsident Meiners auf der DFBL-Homepage. Das bedeutet, dass die weibliche U14 des TVB an den nationalen Titelkämpfen am 12./13. September teilnehmen dürften. Die Besonderheit bei der Jugend ist dabei: Es gelten die Altersgrenzen aus der Hallenrunde, Spieler und Spielerinnen können also auch schon ein wenig älter sein als normalerweise zulässig.

Noch nicht entschieden ist, ob es in dieser Feldsaison noch einen Spielbetrieb auf Landes- und Bezirksebene gibt. Hierzu wird sich der Landesfachausschuss Faustball des Niedersächsischen Turnerbundes am 4. Juli beraten.

Aktuelles aus dem Verein

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 11

31. Januar 2023

Die Reisen der 1. Herren und 2. Damen nach Nordrhein-Westfalen lohnte sich am Sonntag nur für eine der beiden Bundesliga-Mannschaften. Die 2. Damen gewann doppelt und machte damit die “Vizemeisterschaft” in der 2. Liga Nord perfekt. Die Bundesliga-Männer verpassten dagegen, sich einen wichtigen Vorteil im Kampf um die Nordmeisterschaft zu sichern. Sie verloren nach neun

Mehr lesen…

110 Mitglieder bei der Mitgliederversammlung 2023

31. Januar 2023

Großes Interesse an der Mitgliederversammlung 2023 des Turnvereins Brettorf. 110 Mitglieder sind am Montagabend in die Sporthalle Brettorf gekommen, um einen Rückblick auf ein sehr ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zu werfen. Dabei stand die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Feldfaustball der Frauen und Männer im Mittelpunkt.  Das war nicht zu übersehen, denn auf einer großen

Mehr lesen…

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 10

22. Januar 2023

Was für ein erfolgreiches Wochenende für die Brettorfer Bundesligamannschaft: Die 1. Herren sicherte sich auf ihrer Berlin-Reise nicht nur vier Punkte in der Hauptstadt, sondern erkämpften sich – aufgrund des besseren Satzverhältnisses gegenüber Konkurrent TSV Hagen 1860 – die Tabellenführung zurück. Dazu setzten die 2. und 3. Damen dicke Ausrufezeichen in eigener Halle: Während sich

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com