DM-Interview 14: Merle Bremer (TV Jahn Schneverdingen)

15. August 2017

Doppelt Bronze gab es für die weibliche U18 des TV Jahn Schneverdingen bei den letzten beiden Deutschen Meisterschaften. Sowohl auf dem Feld in Bardowick, als auch in der Halle in Pfungstadt gewannen die Heidschnucken die Bronzemedaille im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Pfungstadt. Wichtiger Bestandteil des Teams ist Merle Bremer, die in der Abwehr auch bei den Frauen in der Bundesliga und der U18-Nationalmannschaft eingesetzt wird.

TV Brettorf: Du bist bereits mehrfache Deutsche Meisterin, dazu Europa- und Weltmeisterin. Wie sehr freut man sich dann noch über die geschaffte Qualifikation zu einer Deutschen U18-Meisterschaft? Und wie zufrieden bist du mit eurem bisherigen Saisonverlauf?

Merle Bremer: Die Freude war bei allen im Team sehr groß. Wir hatten uns am Anfang der Saison das Ziel gesetzt, uns für die DM in Brettorf zu qualifizieren. Der bisherige Saisonverlauf war aber nicht optimal. Bei der Landesmeisterschaft konnten wir zwar mit komplettem Kader antreten, allerdings nicht alle unsere beste Leistung zeigen. Auf der Norddeutschen Meisterschaft konnten wir nicht mit komplettem Team auflaufen, da viele im Urlaub waren. Desweiteren mussten wir auf unsere Trainer verzichten, was die Aufgabe noch schwieriger gemacht hat. Letztendlich konnten wir uns dort mit dem 2. Platz zufrieden geben, wären alle dabei gewesen, hätten wir vielleicht auch Leverkusen schlagen können. Ich denke, dass durch die Vorbereitung zur Bundesliga-DM, sowie zur U18 DM, sich die Leistung bei uns allen noch einmal steigern kann.


TV Brettorf: Bevor ihr aber in Brettorf angreift, steht für fast die gesamte A-Jugend noch eine weitere Deutsche Meisterschaft auf dem Programm. In Moslesfehn wollt ihr mit dem Frauenteam euren Titel aus Bredstedt verteidigen. Im Qualifikationsspiel am Samstag wartet der FSV Hirschfelde als Gegner. Welche Chancen rechnet ihr euch aus, ist es im Frauenbereich noch einmal eine besondere Anspannung auf dem Spielfeld?

Merle Bremer: Ich denke, dass das Halbfinale auf jeden Fall möglich ist. Allerdings hatten wir diese Saison kaum Spieltage, bei denen es richtig gut lief. Wenn alle ihre Leistung abrufen, hätten wir auch eine Chance im Halbfinale gegen Calw, die wir auch in Bredstedt im Halbfinale besiegt haben. Dennoch müssen wir mit Cindy Ristel und Terry Schröder auf zwei erfahrene Spielerinnen verzichten, die im letzten Jahr fester Bestandteil der Mannschaft waren. Ob es am Ende zum Titel reicht, müssen wir abwarten, allerdings haben wir die letzten Wochen vor der DM unser Training intensiviert und haben versucht, unsere Schwächen zu verbessern.
Die Anspannung auf dem Spielfeld ist schon anders. Zwischen Bundesliga und U18 ist ein Unterschied vor allem von der Leistung und den Angriffen. Ich denke, dass uns diese Erfahrung die wir dadurch sammeln, auch in der Jugend viel weiter hilft.


TV Brettorf: Bei den letzten beiden Deutschen Meisterschaften habt ihr die Bronzemedaille gewonnen. Geht es in Brettorf auf dem Podium noch eine Stufe weiter nach oben?

Merle Bremer: Hoffentlich ;). Ich denke, dass wir gute Chancen haben. Zumal wir mit den gleichen Spielerinnen antreten, wie bei den letzten Deutschen Meisterschaften, während beispielsweise Calw oder Leverkusen ohne ihre damaligen starken Angreifer auskommen müssen. Ob es am Ende für einen besseren Platz als die letzten zwei Male reichen wird werden wir sehen. Dennoch wissen wir, dass wir einen sehr starken Kader haben, von dem fast alle in der 1.Bundesliga mitspielen und mehrere dem (erweiterten) U18 Nationalkader angehören. Ich hoffe, dass uns die Erfahrung hilft. Außerdem ist es für Leonie und mich die letzte U18 Feldsaison und somit auch die letzte Chance nochmal einen Deutschen Meistertitel auf dem Feld in der Jugend zu holen. Deswegen ist die Motivation und das “Wollen” noch einmal besonders groß einen guten Platz zu erspielen.

Aktuelles aus dem Verein

DM’22: Was für ein Faustball-Fest!

30. August 2022

Diese Ehrenrunde am Sonntagabend war so verdient, und sie war so imposant: Eine fast nicht enden wollende Schlange von Jung und Alt,  Mädchen und Jungen, Frauen und Männern,  in roten und grünen Shirts lief einmal rund um den Centercourt und ließ sich feiern. Es waren mehr als 300 Helferinnen und Helfer, die die Deutschen Meisterschaften

Mehr lesen…

DM’22: Diese Männer-Teams kämpfen um den Titel

25. August 2022

Schafft der TSV Hagen 1860 die dritte DM-Finalteilnahme in Folge? Wie präsentiert sich DM-Gastgeber TV Brettorf auf heimischer Anlage? Beenden Sascha Zaebe und Lukas Schubert ihre Karriere beim VfK Berlin mit einer DM-Medaille? Und setzt der TSV Pfungstadt seine Titelserie fort? Antworten auf diese und viele weitere Fragen im Vorfeld gibt es am Samstag und

Mehr lesen…

DM’22 in Brettorf: Das sind die Teams der Frauen

23. August 2022

Auf 2021 folgt 2022: Wie schon vor einem Jahr steigt die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen Ende August in Brettorf. Bei den Frauen gleicht dabei alles den nationalen Titelkämpfen von 2021. Mit Titelverteidiger TV Jahn Schneverdingen, Ahlhorner SV, TSV Dennach, TV Segnitz, TSV Calw und Gastgeber TV Brettorf nehmen genau die sechs Mannschaften teil,

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com