Faustball Feldsaison 2019 | News 06

24. Juni 2019

Was für ein Wochenende: Die 1. Damen hat in der 1. Bundesliga Nord doch noch einmal die Fühler in Richtung Deutscher Meisterschaft ausgestreckt. Während der Ahlhorner SV, eigentlich souveräner Zweiter der Tabelle, Federn ließ, gewannen die Brettorferinnen am Doppelspieltag alle vier Begegnungen ohne einen einzigen Satzverlust. Am letzten Spieltag können sie somit noch am ASV vorbeiziehen. Die 2. Herren hat dagegen zwei weitere Niederlagen kassiert. Da die Konkurrenz mitspielte ist der Abstieg aber noch nicht besiegelt. Der 2. Damen gelang am letzten Spieltag der fünfte Saisonsieg – und: Den TVB-Teams der männlichen und weiblichen U12 gelang bei den Landesmeisterschaften in Bardowick der Sprung auf das Treppchen.

1. Damen

TVB – Ohligser TV = 3:0 (13:11|11:5|13:11)
TVB – TV Jahn Schneverdingen= 3:0 (11:9|11:7|11:8)

Das Wochenende startete für uns mit mit einem Heimspieltag gegen den Ohligser TV sowie den ungeschlagenen Tabellenführer aus Schneverdingen. Nachdem wir im ersten Spiel gegen Ohligs noch mit zahlreichen Unkonzentiertheiten zu kämpfen hatten und immer wieder hohe Führungen beinahe aus der Hand gaben, konnten wir das Spiel trotzdem mit einem 3:0 Sieg für uns entscheiden. Im Spiel gegen Schneverdingen gelang uns dann endlich die Leistung abzurufen, die wir in den letzten Spieltagen verglich gesucht hatten. Mit den richtigen taktischen Mitteln und dem Willen dem Tabellenführer die ersten zwei Punkte zu führen, konnten wir den ersten Spieltag der Saison mit 4:0 Punkten und 6:0 Sätzen beenden.

TVB – Bayer 04 Leverkusen = 3:0 (11:6|11:5|11:4)
TVB – TK Hannover= 3:0 (11:8|11:6|11:2)

Dass wir diese Leistung auch am nächsten Tag in der Landeshauptstadt gegen TK Hannover und Bayer Leverkusen abrufen konnten, führte dazu, dass wir nicht nur auch diese Spiele mit jeweils 3:0 Sätzen für uns entscheiden konnten, sondern nun auch einen kleinen Blick in Richtung Deutsche Meisterschaft werfen können.
Gespannt und motiviert freuen wir uns auf den letzten Spieltag in Kellinghusen.

 

 2. Herren

TVB – Ohligser TV= 0:3 (5;11|9:11|4:11)
TVB – SV Düdenbüttel= 1:3 (5:11|4:11|11;4|4:11)

Bericht folgt.

 

 2. Damen

TVB – TuS Halden-Herbeck= 3:2 (12:10|6:11|11:5|9:11|11:7)

Mit einer erkältungsgeschwächten Mannschaft haben wir uns an unserem letzten Spieltag auf den Weg nach Halden-Herbeck gemacht. Bei sonnigen 30 Grad bestritten wir unser Rückrundenspiel gegen den Ausrichter, TuS Halden-Herbeck. Wir starteten gut ins Spiel und konten den ersten Satz für uns entscheiden. Die Umstellung im zeiten Satz auf die Sonnenseite und den gegnerischen Spielball hat uns Probleme bereitet, weswegen wir diesen Satz abgeben mussten. Die fogenden Sätze verliefen nach ähnlichem Muster. Im entscheidenen Satz ist es uns aber gelungen Sonne und Spielball in den Griff zu bekommen und wir konnten das Spiel für uns entscheiden.
Es spielten: Alicia Poppe, Eileen Brung, Carolin Feye, Gesa Kläner und Melanie Steenken

TVB – TuS Döhlen = 0:3 (7:11|9:11|4:11)

Im zweiten Spiel ging es gegen unseren direkten Tabellenkonkurrenten TuS Döhlen. Aufgrund des ersten kraftraubenden Spiels fehlte uns leider hier die Kraft, unsere Stärken unter Beweis zu stellen und wir gabend das Spiel schnell mit 3:0 an Döhlen ab.
Es spielten: Alicia Poppe, Eileen Bruns, Carolin Feye, Gesa Kläner, Rika Meiners und Melanie Steenken

Weibliche U12

Gleich im ersten Spiel erwischten die Mädchen einen völligen Fehlstart, denn gegen den Wardenburger TV wurde das Spiel überraschend mit 0:2 (8:11, 11.13) verloren. Im Spiel darauf wurde dann Wangersen mit 2:0 Sätzen besiegt, so dass zum Weiterkommen in der Vorrunde ein Sieg gegen den Topfavoriten aus Schneverdingen noch half. Nach ewig langen Ballwechseln bei dem trockenen Wetter wurde mit einer tollen Leistung Schneverdingen tatsächlich mit 2:0 (12.10, 15.13) niedergekämpft. Dann im Halbfinale mussten die Brettorfer gegen den Bezirksmeister aus Ahlhorn antreten. Hier jedoch hatten die Ahlhorner nach einem sehr spannenden Spiel mit 1: 2 (7.11, 11:7, 9:11) Sätzen das bessere Ende auf ihrer Seite. Im letzten Spiel des Tages, im Spiel um Platz 3, war dann die junge Mannschaft des TSV Essel der Gegner. Hier gewann Brettorf das Spiel am Ende verdient mit 2:0 (11:8, 15:14) Sätzen und die Bronzemedaille und die DM Teilnahme war gesichert.
Für Brettorf spielten: Philine Schröder, Marla-Renee Schütte, Jenna Weber, Leni Hasselberg, Amy Dobe, Lara Nordbrock, Emma Ahrens; Trainerinnen: Silvia Düßmann und Sabrina Rohling

Männliche U12

Bei den Jungs war das Leistungsvermögen der Mannschaften, nicht so ausglichen, wie bei den Mädchen, so dass die Brettorfer durch die leichten Siege in der Vorrunde gegen Wardenburg 2:0 (11.2, 11.2) und gegen Empelde (11:7, 11:2) nicht um das Weiterkommen in Vorrunde zittern mussten. Lediglich im 2. Spiel wurde es für die Jungs von Tobi Kläner schwerer und die Nervosität bei einigen Spielern kam somit zum Vorschein. Gegen den späteren Landesmeister Bardowick verlor man das Spiel, obwohl Brettorf im 2. Satz einen Satzball hatte, unnötig mit 0:2 (6:11, 10:12). Im Halbfinale sollte nun das Spiel des Tages gegen den Dauerrivalen aus Oldendorf folgen. Nach einer tollen Leistungssteigerung hatte man den Favoriten aus Oldendorf bei einer 10:6 Führung im 3. Satz eigentlich besiegt, aber die Matchbälle konnten nicht verwertet werden. Die Brettorfer verloren sehr unglücklich mit 1:2 (9.11, 11.9, 13.15) und die Enttäuschung war bei den Spielern sehr groß. Nach einer langen Pause in der sich die Spieler sammeln konnten, stand dann das Spiel um Platz 3 gegen Wangersen an. Hier lag der TVB immer vorne, obwohl die letzten Kräfte mobilisiert wurden, und somit konnte man Wangersen mit 2.0 (11.7, 11.8) Sätzen besiegen. Wahrscheinlich haben sich die Jungs auch für die DM qualifiziert, das tatsächliche Meldeergebnis muss aber noch abgewartet werden.
Für Brettorf spielten: Joey Biniek, Lukas Prass, Bastian Steenken, Ole Behm, Bjarne Horn, Laurence Lüschen; Trainer. Tobias Kläner; Betreuer für den verhinderten Tobi: Jürgen Steenken, Jörg Behm

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

DM-Serie: Die männliche U18 und der DM-Triumph 2017

22. Juli 2021

“Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben”. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

DM-Interview mit Helen Gernet: “Wir kämpfen, gewinnen und verlieren gemeinsam”

20. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Den Auftakt macht Helen Gernet vom TV Segnitz. Frage: Helen, herzlichen Glückwunsch zur DM-Qualifikation. Wie groß ist die Freude, dass es wieder mit der DM-Qualifikation geklappt hat?

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com