Faustball Hallensaison 2018/19 | News 02

10. November 2018

Nach dem Start am vergangenen Wochenende hat die Bundesliga weiter an Fahrt aufgenommen. Die 1. Herren und 1. Damen kassierten dabei ihre ersten Niederlagen. Die 2. Damen wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Einzig die 2. Herren ist noch ohne Punktverlust und führt die 2. Bundesliga Nord als Tabellenführer an.

1. Herren

TVB – Ahlhorner SV = 2:5 (8:11|9:11|11:9|11:5|9:11|4:11|9:11)

In das Derby starteten wir mit Hauke Spille, Timo Kläner und Tom Hartung in der Abwehr sowie im Angriff mit Hauke Rykena und Vincent Neu. Von Beginn an konnten wir Ahlhorn Paroli bieten und bis zur Satzmitte den Satz offen gestalten. Am Ende des Satzes war Ahlhorn allerdings einen Tick stärker und so mussten wir uns im ersten Satz mit 8:11 geschlagen geben. Ähnlich verlief auch der zweite Durchgang. Wieder konnten wir uns für die gute Leistung nicht belohnen und Ahlhorn konnte die Führung auf 2:0 ausbauen. Grund dafür waren hier sicherlich auch einige Eigenfehler, die wir uns gegen Ahlhorn nicht erlauben dürfen. Im dritten Satz konnten wir dann endlich auch am Satzende überzeugen und mit einem 11:9 auf 2:1 verkürzen. Nach der Satzpause spielten wir dann vermutlich unseren besten Satz des Spiels. Vor allem Hauke Rykena punktete nahezu mit jeder Angabe direkt und auch aus dem Rückschlag nutzten wir unsere Chancen. Mit 11:5 glichen wir nach Sätzen aus. Diese Leistung konnten wir leider nicht im folgenden Satz fortsetzen und mussten schnell einen 2:7-Rückstand verkraften. Doch wir gaben uns noch nicht geschlagen und konnten mit Kampfgeist sogar den Satz auf 9:8 drehen. Wieder mussten wir jedoch eingestehen, dass Ahlhorn in den entscheidenden Situationen etwas cleverer war und so ging der Satz doch noch mit 12:10 an unseren Nachbarn aus der Gemeinde Großenkneten. Diesen Rückschlag konnten wir nicht wirklich verkraften und so spielten wir im folgenden Abschnitt unseren einzigen schlechten Satz und verloren deutlich mit 4:11. Auch Malte Hollmann, der für Hauke Rykena im Laufe des Satzes ins Spiel kam, konnte daran nichts ändern. In der Satzpause mobilisierten wir noch einmal alle Kräfte. Marcel Osterloh kam für Tom Hartung und Rykena kam wieder für Vincent Neu ins Spiel. Den Satz konnten wir nun wieder spannend gestalten, mussten uns allerdings am Ende zum wiederholten Male knapp geschlagen geben. Trotz der Niederlage können wir auf unserer Leistung aufbauen und mit Selbstvertrauen am nächsten Samstag in Armstorf wieder voll angreifen.

1. Damen

TVB – TSV Schülp = 3:0 (11:8|11:1|11:6)
TVB – Stern Kaulsdorf = 2:3 (11:9|9:11|11:6|9:11|12:14)

An unserem zweiten Spieltag ging es in den hohen Norden nach Nortorf. Auf uns warteten der Gastgeber TSV Schülp sowie die SG Stern Kaulsdorf aus der Hauptstadt. Bereits nach einer guten halben Stunde konnten wir unsere nächsten zwei Punkte einfahren (3:0). Mit einer durchweg guten  Annahme und einem präzisen Zuspiel, setzen wir unseren Angriff immer wieder in Szene, sodass der Gastgeber keine Chance hatte ins Spiel zu kommen. Im darauffolgenden Spiel mussten wir uns nach einer engen Partie gegen die stark aufspielenden Hauptstädterinnen 2:3 geschlagen geben. Dabei gelang es uns nicht an die konzentrierte Leistung aus dem ersten Spiel anzuknüpfen. Am Ende des Tages finden wir uns somit auf dem zweiten Tabellenplatz wieder und fahren mit gemischten Gefühlen zurück nach Brettorf.

2. Herren

TVB – SG Coesfeld = 3:0 (11:6|11:3|11:5)
TVB – TuS Wickrath = 3:0 (11:5|11:3|12:10)

TVB Express rollt weiter

Zur ungewohnten Anpfiffzeit um 13 Uhr in Wickrath machte sich die zweite Herren am frühen Morgen auf dem Weg nach Mönchengladbach. Im ersten Spiel trafen die TVB Jungs auf Coesfeld.

Mit ruhigen Aufbau konzentrierten Zuspielen und kaltschnäuzige Angriffen konnten wir alle 3 Sätze schnell für uns entscheiden. Der Gegner Coesfeld versuchte über die Gesamte Spielzeit unseren Hauptangreifer Tobi aus dem Spiel zu nehmen hier bewies Erik Hollmann viel Übersicht und punktete das ein oder andere mal sehenswert. Das Fehlen von unserem Oldie Christian Kläner wurde von Tim Lemke kompensiert. Es spielten Tobias Kläner, Lucas Uken, Tim Lemke, Moritz Cording und Erik Hollmann.

Das zweite Spiel gegen Wickrath begann für die TVB Jungs genau wie das erste Spiel. Viele Bälle gingen wieder über Tobi Kläner. Aber auch in den beiden ersten Sätzen des Spiels hatten wir keine Probleme. Erst als alles nach einem schnellen Ende aussah bäumte sich Wickrath nochmals auf und egalisierte eine 8:4 Führung und glich bei 9:9 aus. In dieser Phase lebten wir von guten Angaben von Tobi dieses war der Garant zum letztendlich souveränen 3:0 Sieg.

2. Damen

TVB – Wardenburger TV = 2:3 (6:11|6:11|13:11|11:7|8:11)
TVB – Lemwerder TV = 0:3 (6:11|3:11|1:11)

Im ersten Spiel kam es zu einem Lokalderby! Gegner war der Wardenburger TV. Hier starteten wir schlecht und lagen direkt mit 0:2 Sätzen zurück. Dann begann die Aufholjagd. Wir gewannen die nächsten beiden Sätze und mussten in den Entscheidungssatz. Hier konnten wir bis 8:8 mithalten und verloren dann knapp 2:3. Es war ein starkes Spiel!

Im zweiten Spiel nahmen wir den Wind bei den Lemwerderanerinnen nicht aus den Segeln und verloren deutlich 0:3. Die guten Spielzüge aus dem Lokalderby nehmen wir nächste Woche mit nach Leverkusen, wo wir auf Hannover 2 und Spenge treffen!

Aktuelles aus dem Verein

TVB-Dauerkarten 2021

15. Januar 2021

Liebe TVB´ler, der TVB möchte seinen treuen Besuchern der Bundesliga-Heimspieltage eine kleine Endschädigung der Corona bedingt ausgefallenen Spieltage zukommen lassen. Allen Dauerkarteninhabern des Kalenderjahres 2020 bieten wir die Möglichkeit, die Karte gegen eine Dauerkarte 2021 kostenfrei zu tauschen. Die Karte muss lediglich bei einem der hoffentlich im Mai wieder stattfindenden Spieltage an der Tageskasse zum

Mehr lesen…

Neuer Trainer für TVB-Frauen: Tim Lemke übernimmt bis zur DM

13. Januar 2021

Es soll der große Höhepunkt für die Faustballer des TV Brettorf 2021 werden: Am 14./15. August ist die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen auf der Anlage am Bareler Weg in Brettorf geplant, der TVB ist mit beiden Mannschaften bereits sicher für das Event qualifiziert. Doch auf der Trainerposition im Frauenteam – deren Aufgaben bisher

Mehr lesen…

DM-Serie: Nach Orga-Aufwand 2005 kein Happyend für Frauen 30

29. Dezember 2020

„Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben“. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com