Faustball Hallensaison 2018/19 | News 04

26. November 2018

Nur zwei der insgesamt vier Brettorfer Bundesliga-Teams waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Die Ausbeute für die Schwarz-Weißen war dabei ernüchternd. Die Zweitliga-Frauen brachten zwar den Ohligser TV an den Rand einer Niederlage – hatten im Anschluss gegen Leverkusen aber nicht den Hauch einer Chance. Die 1. Herren führte in Kellinghusen bereits 4:1, gab die Führung aber noch aus den Händen.

1. Herren

TVB – VfL Kellinghusen = 4:5 (11:9|11:7|8:11|11:8|12:10|6:11|7:11|9:11|7:11)
In das Spiel gegen den VfL Kellinghusen sind wir mit Hauke Spille, Tom Hartung und Timo Kläner in der Abwehr sowie mit Hauke Rykena und Malte Hollmann im Angriff gestartet. Wir haben von Beginn an gut ins Spiel gefunden und konnten uns mit 2:0 absetzen. Den dritten Satz mussten wir dann mit 8:11 an Kellinghusen abgeben. In den darauffolgenden Sätzen konnten wir dann jedoch wieder überzeugen und uns eine 4:1-Führung erarbeiten. Wie in Armstorf gelang es uns jedoch nicht den Sack zu zumachen und Kellinghusen kam zurück ins Spiel. Vor allem zu Beginn der Sätze konnte Kellinghusen sich jedes Mal eine deutliche Führung erspielen. Im siebten Satz überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen sah Vincent Neu die Gelb-Rote Karte. Und so vergaben wir Satz für Satz die Chance, die zwei Punkte einzufahren und mussten abermals die Halle mit einer bitteren 4:5 Niederlage verlassen.

2. Damen

TVB – Ohligser TV = 2:3 (8:11|11:6|11:4|3:11|5:11)
Die positive Energie vom letzten Spieltag konnten wir heute leider nicht durchgängig mitnehmen. Im zweiten Durchgang mussten wir gegen den Ohligser TV spielen. Dies war ein bereits bekannter Gegner aus der Vorrunde. Den ersten Satz verloren wir, nachdem wir sehr gut in den Satz gestartet waren. Der zweite und dritte Satz war geprägt von Selbstsicherheit und Eigenfehlerlosigkeit. Coach Meiners sagte uns, dass wir nicht “überpäsen” sollen, trotz dessen konnten wir nicht an unsere Satzgewinne (11:6) und (11:4) anknüpfen. Wir verloren mit 3:11 den vierten Satz und daraufhin konnten wir im letzten Durchgang nicht mehr mithalten und verloren ihn 5:11.

TVB – Bayer 04 Leverkusen = 0:3 (1:11|2:11|3:11)
Das Spiel über fünf Sätze hatte jede Menge an Kraft gekostet. Direkt im Anschluss erwartete uns aber Bayer Leverkusen als Gegner. Gegen den Bundesliga-Absteiger hatten wir noch nicht gespielt. Wir konnten an unsere vorherige Leistung nicht annähernd anknüpfen und verloren alle drei Sätze ziemlich klar.
Nächstes Wochenende ist für uns spielfrei. Danach werden wir am 9. Dezember in Wardenburg spielen, wo wir auf den Lemwerder TV und den Wardenburger TV treffen. Wir versuchen in der nächsten Zeit auf unsere Stärken aufzubauen und aus unseren Fehlern zu lernen.

 

Aktuelles aus dem Verein

August-Radtour 2019

21. August 2019

Brettorfer Radfahrergruppe diesmal auf dem Weser-Radweg unterwegs Gut ausgerüstet mit Regenbekleidung in den Gepäcktaschen ihrer Fahrräder sind am Dienstag, den 13. August 2019, die Teilnehmer der Radfahrergruppe des TV Brettorf zu ihrer diesjährigen großen Tagestour gestartet. Bereits um 7.00 Uhr ging es beim Haus der Vereine am Bareler Weg los mit dem Verladen der Fahrräder.

Mehr lesen…

Zwei Brettorfer jubeln mit U21 bei Europameisterschaft

23. Juli 2019

Nächster internationaler Erfolg für Faustballer des TV Brettorf: Hauke Rykena und Hauke Spille haben bei den U21-Europameisterschaften im tschechischen Lazne Bohdanec den Titel gewonnen. Gegen die Konkurrenz aus Österreich und der Schweiz blieb die deutsche Mannschaft ungeschlagen – und lieferte besonders im Finale eine beeindruckende Vorstellung ab. In der Vorrunde musste sich das Team von

Mehr lesen…

Jule Weber jubelt über EM-Goldmedaille

17. Juli 2019

Großer Erfolg für Brettorfs Nachwuchsfaustballerin Jule Weber: Bei den Europameisterschaften der weiblichen U18 hat sie mit der Deutschen Faustballnationalmannschaft den Titel gewonnen. In Hohenlockstedt ließ die Mannschaft Österreich beim deutlichen 3:0-Erfolg keine Chance. „Diese EM hätte nicht besser laufen können“, sagte Jule Weber nach dem Triumph. Bereits in der Vorrunde hatte die deutsche Mannschaft ihre

Mehr lesen…

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com