Faustball Hallensaison 2018/19 | News 07

15. Dezember 2018

Jetzt geht´s auch für die Männer-Bundesligisten des TV Brettorf in die Weihnachtspause. Nachdem die 1. und 2. Damen bereits am vergangenen Wochenende ihren letzten Spieltag im Jahr 2018 bestritten, waren nun noch die 1. und 2. Herren gefordert. Die 1. Herren verlor – trotz guter Leistung – das Derby beim Ahlhorner SV. Die 2. Herren hält mit zwei Siegen derweil die weiße Weste – und schraubte an einer beeindruckenden Bilanz.

1. Herren

TVB – Ahlhorner SV = 3:5 (2:11|11:7|11:7|7:11|10:12|11:9|8:11|7:11)

Da Hauke Spille noch etwas angeschlagen war, rückte Marcel Osterloh für ihn in die Startformation. Den Start in das Derby haben wir komplett verschlafen und verloren so den ersten Satz mit 11:2. Unsere Fehler konnten wir dann abstellen und uns zur Satzpause eine 2:1 Führung erspielen. In den vierten Satz sind wir erneut schlecht gestartet und Ahlhorn konnte mit einem 11:7 ausgleichen. In dem darauffolgenden Satz konnten wir Ahlhorn wieder Paroli bieten und hatten mit einem Satzball sogar die Chance wieder in Führung zu gehen. Diese konnten wir jedoch nicht nutzen und Ahlhorn gewann mit 12:10. Auch der nächste Satz verlief spannend, diesmal allerdings mit dem besseren Ende für uns. Mit 11:9 glichen wir nach Sätzen aus. In den letzten beiden Sätzen war Ahlhorn dann aber einen Tick stärker als wir und gewann so mit 11:8 und 11:6 das Spiel. Insgesamt können wir aber mit unserer Leistung zufrieden sein und sammeln nun in der anstehenden Pause Kräfte, um im neuen Jahr die nächsten Punkte einzufahren.

2. Herren

TVB – TuS Wickrath = 3:0 (11:13|7:11|4:11)
Der erste Satz begann denkbar schlecht aus unserer Sicht. Einige unnötige Eigenfehler im Angriff und eine  unkonzentrierte Defensive führte zu 4 Satzbällen für Wickrath. Doch durch unserem enormen Willen konnten wir den ersten Satz gerade noch umbiegen. Die beiden weiteren Sätze waren dann spielerisch deutlich besser, so dass wir diese dann auch ungefährdet nach Hause bringen konnten.
Es spielten: Tobias Kläner, Erik Hollmann, Jörn Kläner, Tim Lemke und Moritz Cording.

TVB – SG Coesfeld 06 = 3:0 (11:4|11:8|11:5)
Für das zweite Spiel haben wir auf zwei Positionen gewechselt. Lucas für Erik und Christian für Moritz. Dieses Mal ein anderes Bild im ersten Satz. Gleich zu Beginn eine gute und sehr engagierte Leistung unserer Mannschaft. Der erste Satz wurde dann auch verdientermaßen gewonnen. Im zweiten Satz hatten wir dann zeitweise etwas Probleme mit dem gegnerischen Ball. Bis kurz vor Schluss konnten wir uns nicht entscheidend absetzen. Doch Tobi spielte dann seine ganze Routine aus und machte den Satzgewinn perfekt. Im dritten Satz war dann wieder unser Ball in der Partie, was sich positiv auf unser Spiel auswirkte. Relativ deutlich ging dieser dann an uns.
Es spielten: Tobias Kläner, Tim Lemke, Lucas Uken, Jörn Kläner und Christian Kläner.

Aktuelles aus dem Verein

August-Radtour 2019

21. August 2019

Brettorfer Radfahrergruppe diesmal auf dem Weser-Radweg unterwegs Gut ausgerüstet mit Regenbekleidung in den Gepäcktaschen ihrer Fahrräder sind am Dienstag, den 13. August 2019, die Teilnehmer der Radfahrergruppe des TV Brettorf zu ihrer diesjährigen großen Tagestour gestartet. Bereits um 7.00 Uhr ging es beim Haus der Vereine am Bareler Weg los mit dem Verladen der Fahrräder.

Mehr lesen…

Zwei Brettorfer jubeln mit U21 bei Europameisterschaft

23. Juli 2019

Nächster internationaler Erfolg für Faustballer des TV Brettorf: Hauke Rykena und Hauke Spille haben bei den U21-Europameisterschaften im tschechischen Lazne Bohdanec den Titel gewonnen. Gegen die Konkurrenz aus Österreich und der Schweiz blieb die deutsche Mannschaft ungeschlagen – und lieferte besonders im Finale eine beeindruckende Vorstellung ab. In der Vorrunde musste sich das Team von

Mehr lesen…

Jule Weber jubelt über EM-Goldmedaille

17. Juli 2019

Großer Erfolg für Brettorfs Nachwuchsfaustballerin Jule Weber: Bei den Europameisterschaften der weiblichen U18 hat sie mit der Deutschen Faustballnationalmannschaft den Titel gewonnen. In Hohenlockstedt ließ die Mannschaft Österreich beim deutlichen 3:0-Erfolg keine Chance. „Diese EM hätte nicht besser laufen können“, sagte Jule Weber nach dem Triumph. Bereits in der Vorrunde hatte die deutsche Mannschaft ihre

Mehr lesen…

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com