Faustball Hallensaison 2022/23 | News 03

14. November 2022

Doppelsieg in eigener Halle: Nach dem 2:2-Auftakt vor einer Woche in Hannover hat sich die 1. Damen des TV Brettorf mit zwei Siegen in den Kampf um die drei DM-Tickets gemeldet. Gegen den TV Jahn Schneverdingen (3:2) und Aufsteiger MTV Wangersen (3:0) feierten die Schwarz-Weißen zwei Erfolge. Die gab es auch für die 2. Damen, die sich gegen den Lemwerder TV und Ahlhorner SV II jeweils mit 3:1 durchsetzte. Und auch für die 1. Herren war das vergangene Wochenende ein erfolgreiches. Im Spitzenspiel gegen den TSV Hagen 1860 feierte die Mannschaft von Trainer Klaus Tabke einen umkämpften 5:4-Erfolg. Den letzten Sieg in Hagen hatten die Brettorfer Männer im Dezember 2018 eingefahren – auch dort mit 5:4. Die 3. Damen musste am Sonntag dagegen die Heimreise vom Auswärtsspieltag in Solingen mit zwei Niederlagen gegen den MTV Diepenau (0:3) und Ohligser TV II (2:3) antreten.


1. Herren

TV Brettorf – TSV Hagen 1860 = 5:4 (13:11|9:11|11:9|12:14|11:9|11:6|9:11|12:14|11:9)

Was für ein packendes Spitzenspiel: Acht Sätze lang fand sich im Duell der Brettorfer Männer gegen den TSV Hagen 1860 kein Sieger – erst im Entscheidungssatz fiel mit 11:9 die Entscheidung zugunsten des TVB aus. „Es war ein echter Krimi“, berichtete TVB-Kapitän Malte Hollmann: „Allein der Blick auf die Satzergebnisse verrät schon, wie knapp das Spiel war.“ Beide Teams lieferten sich dabei ein Duell auf Augenhöhe, bei der sich die Kontrahenten immer wieder schwer taten, die eigene Angabe gegen die kompakt stehenden Defensiven loszuwerden. „Es hat immer wieder Punkteserien gegeben. Mal hatten wir einen größeren Vorsprung, dann Hagen wieder“, so Hollmann. Den einzig deutlichen Satzverlauf sahen die Zuschauer im sechsten Abschnitt. Hier erspielten sich die Schwarz-Weißen den zwischenzeitlichen 4:2-Vorsprung.

„Gerade im sechsten Satz hat Hauke Rykena aus der Angabe grandios gepunktet“, zeigte sich der Brettorfer Kapitän, der im Angriff an der Seite von Rykena auflief, von seinem Nebenmann beeindruckt, der im gesamten Spiel volles Risiko gehen musste und so auch den einen oder anderen Eigenfehler produzierte. Doch nach der zehnminütigen Pause vor Satz sieben fanden die Gäste kaum zurück ins Spiel, mussten den 4:4-Ausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz war der TVB dann aber wieder zur Stelle und brachte den knappen Sieg ins Ziel. „Es war ein Spiel auf hohem Niveau, mit tollen Ballwechseln und starken Abwehraktionen auf beiden Seiten“, resümierte Malte Hollmann: „Gottseidank mit dem besseren Ende für uns.“

In der Bundesliga-Tabelle ist der TVB nun das einzig ungeschlagene Team in der Liga und steht auf Platz eins. Am nächsten Wochenende wartet mit dem Derby am Freitagabend in eigener Halle gegen den Ahlhorner SV und dem Auswärtsspiel am Sonntag beim SV Armstorf ein Doppelspieltag.

Nächster Heimspieltag:
Fr. 18. November 2022 | Angabe: 20.00 Uhr
TV Brettorf – Ahlhorner SV


1. Damen

TV Brettorf  – TV Jahn Schneverdingen = 3:2 (8:11|9:11|11:4|12:10|11:7)
TV Brettorf – MTV Wangersen = 3:0 (11:8|11:4|11:7)

Nach der nicht eingeplanten Niederlage am ersten Spieltag gegen den TK Hannover standen die TVB-Frauen in eigener Halle etwas unter Druck, um im Kampf um die DM-Tickets nicht schon zu Saisonbeginn den Anschluss zu verpassen. Doch gegen den TV Jahn Schneverdingen starteten die Schwarz-Weißen mit einem 0:2-Satzrückstand. „Wir standen in den ersten beiden Sätzen gar nicht richtig auf dem Platz, keine wollte so richtig den Ball annehmen“, berichtete Kapitänin Karen Kläner. Doch zum dritten Durchgang fand ihre Mannschaft – auch begünstigt von Eigenfehlern im Schneverdinger Spiel – dann noch gerade rechtzeitig ins Spiel. „Von da an war es eine sehr ordentliche Leistung von uns und wir waren natürlich überglücklich, dass wir das Spiel noch gewonnen haben“, so Kläner.

Gegen Aufsteiger MTV Wangersen blieben die Gastgeberinnen kurz darauf dann ohne Satzverlust. „Wir wussten von den Vorbereitungsturnieren, dass Wangersen ein guter Aufsteiger ist, der sich vor der Saison noch einmal verstärkt hat und wir sie auf keinen Fall unterschätzen dürfen“, so Kläner. Das gelang. Von Beginn an agierte Brettorf hochkonzentriert, ließ den MTV kaum ins Spiel kommen. Auch, als die Gäste nach einem 0:6-Rückstand auf 5:6 herankamen, blieben die Brettorferinnen ruhig und brachten den Sieg ins Ziel. „Nach der Niederlage gegen Hannover am vergangenen Wochenende waren die vier Punkte unglaublich wichtig, damit wir unser Ziel, die DM-Teilnahme, nicht aus den Augen verlieren“, konstatierte Karen Kläner.

Nächster Heimspieltag:
So. 27. November 2022 | Angabe: 11.00 Uhr
TV Brettorf – Ohligser TV
Ohligser TV – VfL Kellinghusen
TV Brettorf – VfL Kellinghusen


2. + 3. Damen

TV Brettorf II – Lemwerder TV = 3:1 (12:10|10:12|12:10|11:4)
TV Brettorf II – Ahlhorner SV II = 3:1 (11:7|11:6|9:11|11:4)

Nach den 2:2 Punkten am ersten Spieltag ging die Brettorfer Zweitvertretung hochmotiviert in den Spieltag in Lemwerder. „Wir kennen das Team aus der Vergangenheit und wussten, dass es kein Selbstläufer und wahrscheinlich ziemlich eng wird“, sagte TVB-Angreiferin Lena Luthardt. Und so entwickelte sich in den ersten drei Sätzen ein Duell auf Augenhöhe. Dabei gerieten die Schwarz-Weißen im ersten Satz schnell zurück, kämpften sich mit einer Aufholjagd aber zurück und nahmen beim Stand von 10:10 Auszeit. Im Anschluss produzierte Lemwerder gleich zwei Fehler aus der Angabe, der TVB ging in Führung. Im zweiten gelang dem LTV aber postwendend der Ausgleich, ehe sich Brettorf im dritten Abschnitt wieder die Satzführung erkämpfte. „Im vierten Satz hatten wir dann die nötige Ausdauer, um unseren Vorsprung zu Satzbeginn immer wieder auszubauen“, berichtete Luthardt.

Im Derby mit dem Ahlhorner SV II starteten die TVB-Frauen hochkonzentriert in die Partie und lagen so schnell mit 2:0 in Front. „Wir haben gut gekämpft, unser Spiel gemacht und Ahlhorn so kaum ins Spiel kommen lassen“, sagte Luthardt. Im dritten Abschnitt lief dafür – auf unerklärliche Weise – kaum noch etwas zusammen, der ASV verkürzte. „Wir haben kurz den Faden verloren, uns vom Satzverlust aber nicht unterkriegen lassen und dann im vierten Satz für die Entscheidung gesorgt“, zeigte sich Lena Luthardt zufrieden. Nicht verwunderlich, schließlich rückte der TVB in der Tabelle mit nun 6:2 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz vor.

TV Brettorf III – Ohligser TV II = 2:3 (11:7|6:11|7:11|11:9|8:11)
TV Brettorf III – MTV Diepenau = 0:3 (8:11|7:11|9:11)

Mit nur fünf Spielerinnen – darunter drei Angreiferinnen – trat der TVB III die Reise ins Rheinland an. Carolin Feye kam somit auf den für sie eher ungewohnten Positionen in der Abwehr und im Zuspiel zum Einsatz. „Uns war somit von Anfang an klar, dass es gegen Diepenau schwer wird“, sagte Angreiferin Melanie Steenken. Gegen das ambitionierte Team des MTV hielten die Brettorferinnen dafür gut mit, mussten sich erst am jeweiligen Satzende knapp geschlagen geben. „Es hat nicht viel zu einem Satzgewinn gefehlt. Mit der Leistung konnten wir aber sehr zufrieden sein“, so Steenken.

Gegen den Ohligser TV II ging es im Anschluss über die volle Distanz von fünf Sätzen. Brettorf führte zunächst, ehe der OTV die Partie drehte (2:1). Der TVB versuchte mit Umstellungen in der Defensive, zurück ins Spiel zu finden – und schaffte auch den 2:2-Ausgleich. Im Entscheidungssatz war das Momentum dann aber wieder auf Ohligser Seite. „Die Angreiferin hat grandios gespielt, bei ihr hat alles geklappt“, berichtete Melanie Steenken: „Wir haben versucht dagegenzuhalten, haben gut gekämpft. Mit der Leistung können wir unter den Voraussetzungen auf jeden Fall zufrieden sein.“ Noch warten die Brettorferinnen zwar auf einen Sieg und stehen mit 0:8 Punkten auf einem Abstiegsplatz. Nach einem spielfreien Wochenende soll es am nächsten Spieltag in den Duellen mit dem Lemwerder TV und dem ebenfalls noch sieglosen TK Hannover II aber das erste Erfolgserlebnis geben.

Nächster Heimspieltag:
So. 04. Dezember 2022 | Angabe: 11.00 Uhr
TV Brettorf II – MTV Diepenau
MTV Diepenau – TK Hannover II
TV Brettorf – TK Hannover II

Aktuelles aus dem Verein

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 05

28. November 2022

Unterschiedliche Gefühlslage für die Brettorfer Faustballteams in der Bundesliga: Während die 1. Herren mit dem sechsten Saisonsieg im Derby gegen den SV Moslesfehn ihre Siegesserie ausbaute und ungeschlagener Tabellenführer bleibt, gab es für die 1. Damen beim Heimspieltag ein ausgeglichenes Punktekonto von 2:2 Zählern. Die 3. Damen musste derweil auch auch gegen den Lemwerder TV

Mehr lesen…

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 04

21. November 2022

Zwei Siege, 4:0 Punkte und die Tabellenführung gefestigt: Die 1. Herren hat ihren Doppelspieltag vom Wochenende erfolgreich gemeistert. Nach dem klaren 5:0-Derysieg gegen den Ahlhorner SV am Freitag legte das Team von Trainer Klaus Tabke am Sonntag beim SV Armstorf nach (5:3). Die männliche U14 beeindruckte mit gleich vier Mannschaften bei der Bezirksmeisterschaft. 1. Herren

Mehr lesen…

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 03

14. November 2022

Doppelsieg in eigener Halle: Nach dem 2:2-Auftakt vor einer Woche in Hannover hat sich die 1. Damen des TV Brettorf mit zwei Siegen in den Kampf um die drei DM-Tickets gemeldet. Gegen den TV Jahn Schneverdingen (3:2) und Aufsteiger MTV Wangersen (3:0) feierten die Schwarz-Weißen zwei Erfolge. Die gab es auch für die 2. Damen,

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com