Hauke Rykena für U21-Europameisterschaft nominiert

7. Juni 2018

Brettorfs Nachwuchsangreifer Hauke Rykena kämpft Anfang August mit der Deutschen U21-Nationalmannschaft um den Europameistertitel. Im Anschluss an den gemeinsamen Lehrgang mit dem Kader der U18-Weltmeisterschaftsmannschaft beriefen ihn die Bundestrainer Hartmut Maus und Roland Schubert in das Aufgebot für die europäischen Titelkämpfe in Jona (Schweiz).

Insgesamt 18 Akteure der U21 waren der Einladung des Bundestrainer-Gespanns Hartmut Maus und Roland Schubert gefolgt. In sieben Trainingseinheiten im technisch-taktischen Bereich gepaart mit Trainingsturnieren mit dem U18-Kader wurde der Kader ermittelt, der das Unternehmen Titelverteidigung angehen wird. In den letzten 15 Jahren ist es der deutschen Mannschaft gelungen insgesamt 13 Mal den Titel zu gewinnen. Lediglich 2003 in Ludwigshafen sowie 2014 in Mannheim scheiterten sie knapp. Knapp waren auch die Titelkämpfe der letzten drei Jahre. 2015 in Peilstein/Österreich, 2016 in Münchwilen/Schweiz und zuletzt 2017 in Calw ging es in den Finalspielen gegen Österreich immer in den Entscheidungssatz, der dann knapp an die deutsche Auswahl ging. Österreich ist dieses Mal in der eindeutigen Favoritenrolle. „Wir werden erneut alles dagegen setzen und versuchen, das Finale zu erreichen. Dann sehen wir weiter“, gibt sich Rouven Kadgien, Angreifer des Bundesligisten VfL Kellinghusen, zuversichtlich.

Gemeinsam mit ihm soll auch Hauke Rykena vom TVB auflaufen. Bereits am Titelgewinn der U18-Nationalmannschaft im vergangenen Jahr in Kleindöttingen (Schweiz) hatte er maßgeblichen Anteil. In dieser Feldsaison gehört er zudem zum festen Aufgebot der Brettorfer Bundesligamannschaft. Nach bestandenem Abitur will Hauke Rykena nun auch bei den Junioren nach dem Titel bei einer Europameisterschaft greifen.

Der Kader für die U21-EM (Bild: Christian Kadgien)

Gemeinsam mit Rykena wurden in den EM-Kader nominiert: Jaro Jungclaussen, Johann Habenstein (beide TV Schweinfurt-Oberndorf), Johannes Jungclaussen (TSV Pfungstadt), Jakob Kilpper (TV Vaihingen/Enz), Thorben Schütz, Rouven Kadgien (beide VfL Kellinghusen), Philipp Kübler (TSV Calw) Rouven Kadgien (VfL Kellinghusen), Paul Barklage (Ahlhorner SV) und Jonas Brune (TK Hannover).

Stattfinden wird die Europameisterschaft, die in das Obersee Masters eingebettet ist, in Jona am Zürichsee am 3./4. August.

Aktuelles aus dem Verein

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 12

6. Februar 2023

Freud und Leid lagen für die Brettorfer Mannschaften am vergangenen Wochenende dicht beieinander: Der 5:3-Sieg der 1. Herren gegen die Berliner Turnerschaft wurde vom Bänderriss von Kapitän Malte Hollmann überschattet, die 1. Damen verabschiedete sich mit zwei Derby-Niederlagen aus der Bundesligasaison. Die 3. Damen (2. Bundesliga) bejubelte genauso wie die 2. Herren (Niedersachsenliga) den Klassenerhalt.

Mehr lesen…

Faustball Hallensaison 2022/23 | News 11

31. Januar 2023

Die Reisen der 1. Herren und 2. Damen nach Nordrhein-Westfalen lohnte sich am Sonntag nur für eine der beiden Bundesliga-Mannschaften. Die 2. Damen gewann doppelt und machte damit die “Vizemeisterschaft” in der 2. Liga Nord perfekt. Die Bundesliga-Männer verpassten dagegen, sich einen wichtigen Vorteil im Kampf um die Nordmeisterschaft zu sichern. Sie verloren nach neun

Mehr lesen…

110 Mitglieder bei der Mitgliederversammlung 2023

31. Januar 2023

Großes Interesse an der Mitgliederversammlung 2023 des Turnvereins Brettorf. 110 Mitglieder sind am Montagabend in die Sporthalle Brettorf gekommen, um einen Rückblick auf ein sehr ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zu werfen. Dabei stand die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Feldfaustball der Frauen und Männer im Mittelpunkt.  Das war nicht zu übersehen, denn auf einer großen

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com