TVB-Frauen klettern auf Tabellenplatz fünf

26. Juni 2017

Stück für Stück arbeitet sich die 1. Damen in der Bundesligatabelle aktuell nach vorne. Am Sonntag gewann das Team gegen den Tabellendritten VfL Kellinghusen mit 3:2. Ohne Sieg blieb dagegen die 2. Herren, die in Düdenbüttel gegen den Gastgeber und Hannover unterlag.

1. Damen feiert 3:1-Sieg gegen Kellinghusen

Auf eigener Anlage lässt es sich immer noch am besten gewinnen! Auf dem Brettorfer Center Court feierte die Mannschaft von Trainerin Rieke Buck den fünften Saisonsieg und kletterte in der Tabelle auf Rang fünf.

Eng ging es gegen den amtierenden Deutschen Feldmeister TV Jahn Schneverdingen zu 1:3 (10:12, 13:11, 7:11, 9:11). Bei strömenden Regen lieferten sich beide Teams eine wahre Schlacht auf dem nassem Untergrund. Den besseren Auftakt erwischte der TV Jahn, der den ersten Abschnitt knapp für sich entschied. Doch die Gastgeberinnen schlugen zurück, holten sich völlig verdient den Satzausgleich. Dann schlichen sich aber immer mehr Eigenfehler ins Brettorfer Spiel, fatal bei den Bedingungen. „Wir hatten zu viele Abstimmungsprobleme, dazu war das Zuspiel häufig zu weit“, befand TVB-Trainerin Rieke Buck. Schneverdingen blieb selbst weitestgehend fehlerlos und nutzte die sich bietende Chance. „Schade, denn hier wäre eigentlich mehr drin gewesen“, ärgerte sich Buck.

Deutlich besser lief es in der zweiten Brettorfer Begegnung gegen den VfL Kellinghusen 3:1 (11:9, 4:11, 11:7, 11:9). Zuvor hatten sich Schneverdingen und die Schleswig-Holsteinerinnen einen Fünfsatzkrimi geliefert, mit dem besseren Ausgang für die Schleswig-Holsteinerinnen. Diese mussten sich dann den stark aufspielenden Schwarz-Weißen beugen. „Kellinghusen war noch ziemlich geschafft vom Spiel davor. Das war sicher ein Vorteil für uns“, erklärte Buck. Auf nun deutlich trockenerem Untergrund spielte ihre Mannschaft dazu auch deutlich konzentrierter. „Wir haben kleine Hänger durch Wechsel innerhalb des Teams gut ausgeglichen“, freute sie sich – und musste eine eigene Einwechslung ausgedünnten Kader nicht in Betracht ziehen. Die Gästen glichen mit einem starken zweiten Durchgang zwar zwischenzeitlich aus, danach aber gab Brettorf wieder den Ton an. Dazu halfen auch Eigenfehler des VfL, die der TVB eiskalt ausnutzte.

2. Herren kehrt ohne Punkte zurück

Nicht so ganz rund läuft es dagegen bei der 2. Herren. Zwar steht auch die Mannschaft von Andreas Hirsch auf dem fünften Tabellenplatz – wirklich Luft auf die Abstiegsränge hat der TVB aber nicht. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer vom TK zu Hannover hatte der TVB im Hinspiel auf eigener Anlage noch eine gute Leistung gezeigt, dem Team aus der Landeshauptstadt sogar einen Satz abgenommen. Dies war in Düdenbüttel nun nicht möglich. Einzig den ersten Abschnitt konnten die Schwarz-Weißen offen gestalten, danach drehte aber Hannover auf. Ohne Satzgewinn ging das Spiel verloren (9:11, 5:11, 6:11). Eng wurde es dann im Duell mit dem Gastgeber aus Düdenbüttel. 2:0 sahen sich die Stader schon in Front, ehe Brettorf noch einmal eindrucksvoll zurückschlug. Im Entscheidungssatz fehlte dann auch ein wenig das Glück. Der SVD mit dem TV Brettorf auf 6:14 Punkte gleich – aktuell sind es nur zwei Punkte auf die Abstiegsränge. Diese haben aktuell noch der SV Armstorf und der TuS Empelde inne – und sind die Brettorfer Gegner am kommenden Spieltag.

Aktuelles aus dem Verein

Bundesliga-Endstand: Alle DM-Tickets vergeben

24. Juli 2021

Wer qualifiziert sich für die DM der Männer und Frauen in Brettorf? Diese Frage stellte sich wie in jedem Jahr. Rund einen Monat vor den nationaletn Titelkämpfen sind nun alle DM-Tickets vergeben. Wer am 28./29. August in Brettorf aufschlagen wird? Hier gibt es die Antworten! Männer 1. Bundesliga Nord Auch wenn es am Spieltag der

Mehr lesen…

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com