Weibliche U12 landet bei DM auf Platz 5

5. September 2018

Toller Erfolg zum Start in die Deutschen Jugendmeisterschaften im September: Die weibliche U12 hat bei ihrer DM im baden-württembergischen Biberach den fünften Platz erreicht. Den Einzug ins Endspiel verpassten die Brettorfer Nachwuchsfaustballerinnen dabei nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses.

Sieg in der Vorrundengruppe

Mehr Impressionen von der DM: Bild anklicken

Als Zweitplatzierter der Landesmeisterschaften war der TVB in Biberach an den Start gegangen. Und der Start für die Mannschaft von Silvia Düßmann und Neele Meves zeigte in der Vorrundengruppe bereits eine sehr gute Leistung. Gegen den Landkreis-Rivalen vom TV Huntlosen (11:5, 11:5), den Ohligser TV aus dem Rheinland (11:4, 11:9) und die TS Thiersheim aus Bayern (11:9, 11:7) gewann der TVB. Einzig gegen den DM-Debütanten SC DHfK Leipzig gab es ein Unentschieden (8:11, 11:6). Mit 7:1 Punkten setzten sich die Schwarz-Weißen aber an die Tabellenspitze, qualifizierten sich damit für die Siegerrunde am Sonntag und wahrte die Chance auf eine DM-Medaille.

Spannung in Zwischenrunde

Diese Entscheidung war keineswegs etwas für schwache Nerven: In der Zwischenrunde am Sonntagmorgen entschied sich zwischen dem TVB, Gastgeber TG Biberach und den Ahlhorner SV der Einzug ins Finale, Spiel um Platz drei und Spiel um Platz fünf. Der Tag startete für die Brettorfer Mädels mit einer Niederlage gegen den ASV (5:11, 8:11), danach folgte aber ein hart umkämpfter Sieg gegen Biberach (14:12, 11:9). Da die Gastgeberinnen den ASV mit 2:0 (11:8, 11:8) geschlagen hatten, mussten die Taschenrechner gezückt werden. Ahlhorn behielt gegen die TG die Nase um einen Ball vorne. Dem TVB blieb “nur” der dritte Platz in der Zwischenrunde – und damit der Einzug für das Spiel um Platz fünf und sechs.

Glatter Sieg im Spiel um Platz fünf

Im letzten Spiel des etwas regnerischen Wochenendes in Baden-Württemberg riefen die Brettorferinnen noch einmal ihr Können ab. Wie in der Vorrunde schon hieß der Gegner Ohligser TV. Und gegen die Rheinländerinnen – betreut von U18-Nationaltrainer Hartmut Maus – ließ der TVB beim 11:8 und 11:5 kaum etwas anbrennen: der fünfte Platz – ein toller Erfolg bei der ersten DM-Teilnahme für die Mädels. “Wir hatten mit unserer Vorrundengruppe etwas Glück. Die Mädels haben an beiden Tagen aber eine tolle Leistung gezeigt. Der fünfte Platz ist ein wirklich toller Erfolg”, zeigte sich Trainerin Silvia Düßmann auch zufrieden mit den zwei Tagen.

Aktuelles aus dem Verein

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

DM-Serie: Die männliche U18 und der DM-Triumph 2017

22. Juli 2021

“Man muss einmal in seinem Leben an einer Deutschen Meisterschaft in Brettorf teilgenommen haben”. Dieser Satz, der schon einmal unter süddeutschen Faustballern gefallen ist, ist wohl das größte Kompliment, das ein Faustballverein als Organisator hören kann. Von 1982 bis 2017 war der TV Brettorf bisher sieben Mal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Jede DM war dabei

Mehr lesen…

DM-Interview mit Helen Gernet: “Wir kämpfen, gewinnen und verlieren gemeinsam”

20. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Den Auftakt macht Helen Gernet vom TV Segnitz. Frage: Helen, herzlichen Glückwunsch zur DM-Qualifikation. Wie groß ist die Freude, dass es wieder mit der DM-Qualifikation geklappt hat?

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com