Weibliche U16 gewinnt DM-Silber – Jungen verpassen Halbfinaleinzug

3. April 2017

Auch am letzten Wochenende der Deutschen Jugendmeisterschaften hat wieder ein Brettorfer Team für Furore gesorgt. Bei der weiblichen U16 gewann der TVB die Silbermedaille. Die männliche B-Jugend verpasste dagegen den Einzug ins Halbfinale.

Weibliche U16 – DM-Silber

Was für ein Turnier: Erst im Finale wurde der Brettorfer Express am Wochenenende beim TV Hohenklingen gestoppt. Bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen U16 marschierte die Mannschaft von Trainer-Duo Karen Kläner und Malte Hollmann fast mühelos durch das gesamte Turnier. Dabei war der Zweite der Norddeutschen Meisterschaft mit einigen Sorgen angereist. Hannah Aschenbeck fehlte aufgrund eines Austausch, Luisa Koletzek fehlte verletzungsbedingt. Umso mehr konnte das Team beweisen, dass es auch in der Breite über die nötige Klasse verfügt. In der Vorrunde gewann Brettorf gegen den TSV Gärtringen (11:6, 11:4), TSV Karlsdorf (11:9, 11:9), TV Hohenklingen (11:4, 11:8) und TSV Breitenberg (11:5, 11:6). Damit war bereits nach dem ersten Tag das von Trainerin Karen Kläner ausgegebene Ziel Halbfinale erreicht. In diesem wartete der TuS Spenge auf die Schwarz-Weißen, der sich im Qualifikationsspiel gegen Gärtringen behauptet hatte. Von Beginn an hochkonzentriert spielte die Brettorfer Mannschaft stark auf, ließ dem Gegner aus Westfalen kaum eine Chance und machte in zwei Sätzen (11:8, 11:7) den viel umjubelten Finaleinzug perfekt. Und auch hier knüpfte die Mannschafts aus der Gemeinde Dötlingen an die Leistungen zuvor an. Gegner TV Jahn Schneverdingen wusste nicht wirklich wie ihm geschah, da ging Brettorf bereits in Satzführung (11:6). Gerade das extrem sichere Spiele ohne Eigenfehler ließ die Zuschauer staunen. Schneverdingen fing sich dann aber, wurde stärker. Erst erzwangen die Heidschnucken den Entscheidungssatz (11:6), ehe sie hier ebenfalls mit 11:6 ihren Titelgewinn perfekt machten. Die Enttäuschung über den verpassten Meistertitel wehrte bei den Brettorferinnen nur kurz. Bereits bei der Siegerehrung jubelte der TVB bereits über Silber. “Die Mädels haben sich von den Ausfällen im Vorfeld nicht beeindrucken lassen und haben ein großartiges Wochenende gespielt”, freuten sich Karen Kläner und Malte Hollmann für ihre Mannschaft.

Männliche U16 – Niederlage gegen Titelträger

Gerne hätte auch die männliche U16 mit einer DM-Medaille die Rückreise von ihren Meisterschaften angetreten. Beim TuS Wickrath verpasste das Team von Tim Lemke und Klaus Tabke nur hauchdünn den Halbfinaleinzug. Grund dafür war möglicherweise ein nicht ganz perfekter erster DM-Tag. In der Vorrunde startete der TVB mit einem Unentschieden gegen Gastgeber Wickrath (9:11, 11:5), ließ eine Niederlage gegen den NLV Vaihingen folgen (5:11, 7:11), ehe mit Siegen gegen den TSV Lola (11:8, 11:9) und TB Oppau (11:6, 11:7) der dritte Platz und der Einzug ins Qualifikationsspiel am Sonntag geschafft wurde. Hier traf die Mannschaft auf den Zweiten der Gruppe A, keinen geringeren als den SV Kubschütz. Und die Mannschaft, angeführt von U18-Weltmeister Kai Mörbe im Angriff lieferte sich einen offenen Schlagabtausch mit dem TVB. Nach Satzführung Kubschüztz (13:11), glich der TVB aus (11:5), ehe er sich im Entscheidungssatz bereits mit 5:9 in Rückstand sah. Zwar kämpften sich die Brettorfer noch einmal heran, dann aber machten die Sachsen den Sack zu (11:9). Das Spiel um den fünften Platz ging zum Abschluss gegen den TV Waibstadt verloren (7:11, 9:11). Somit kehrte das Brettorfer Team mit einem achtbaren sechsten Platz in die Gemeinde zurück.

Aktuelles aus dem Verein

Bundesliga-Endstand: Alle DM-Tickets vergeben

24. Juli 2021

Wer qualifiziert sich für die DM der Männer und Frauen in Brettorf? Diese Frage stellte sich wie in jedem Jahr. Rund einen Monat vor den nationaletn Titelkämpfen sind nun alle DM-Tickets vergeben. Wer am 28./29. August in Brettorf aufschlagen wird? Hier gibt es die Antworten! Männer 1. Bundesliga Nord Auch wenn es am Spieltag der

Mehr lesen…

DM-Interview mit Henriette Schell: “Wir haben an jedem Spieltag unsere Leistung abgerufen”

23. Juli 2021

Zwölf Mannschaften kämpfen bei der Faustball-DM am 28. und 29. August in Brettorf um die nationale Faustballkrone. Wir sprechen im Vorfeld mit Spielerinnen und Spielern der teilnehmenden Teams. Heute blickt Henriette Schell auf die Saison mit dem TSV Calw, die anstehende Weltmeisterschaft der Frauen und ihr Zusammenspiel im Angriff mit Steffi Dannecker. Frage: Henny, herzlichen

Mehr lesen…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com